Facebook-Kampagne gegen HC-Strache-Fanseite

Seite kurzfristig nicht erreichbar - FPÖ: "Haben Seite selbst offline genommen"

In den letzten Tagen macht auf Facebook eine Aktion die Runde, dass man die Facebook-Seite des FPÖ-Chefs HC Strache zur Löschung melden soll. Scheinbar dürfte die Aktion Erfolg gehabt haben, denn die Seite war am Vormittag nicht auffindbar. Mittlerweile ist die Seite wieder online.

Seite selbst offline genommen

Der FPÖ-Pressesprecher sagte gegen über der Futurezone, dass die Seite wegen einem angekündigten Flashmobs offline genommen wurde, um einem Shitstorm zu entgehen. Es hatte nichts mit der Aktion zu tun. Die Fanseite war eine halbe Stunde nicht erreichbar.

Postings geblockt

Interessant ist aber, dass nicht nur die Seite offline war, sondern auch die Postings, die geteilt wurden und zur Meldung der Seite aufforderten, zeitweise nicht mehr auffindbar waren.  (soc, derStandard.at, 30.03.2012)

  • Artikelbild
    screenshot: facebook
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.