Jeder Österreicher sammelte 2011 im Schnitt 26 Kilo Altglas

Raum für Verbesserung in Städten

Wien - Die Österreicher haben 2011 annähernd gleich viel Altglas recyclt wie 2010. Rund 230.000 Tonnen Glas wurde im Vorjahr richtig getrennt, das ist ein leichtes Plus von 2.600 Tonnen, meldete die Austria Glas Recycling GmbH (AGR) heute, Donnerstag, und bestätigte damit eine Prognose vom Jänner. Damit nehme Österreich im europäischen Vergleich eine Spitzenposition ein.

Laut AGR haben die Österreicher durchschnittlich 26 Kilogramm Altglas gesammelt und im entsprechenden Weiß- oder Buntglascontainer entsorgt. Nachholbedarf sieht die AGR aber in Städten, dort könnten die Sammelmengen noch gesteigert werden. Die AGR erinnert: Fensterglas, Trinkgläser oder Spiegel gehören in den Restmüll. (APA, 29.3.2012)

Share if you care
4 Postings
Wieso kommt ein Trinkglas in den Restmüll?

Weil es keine Verpackung ist?

das böse Blei

weil es Pb enthalten kann. Andere Gläser (zB Laborgläser, Borosilicat) oder Ceran weisen höhere Schmelzpunkte als Verpackungsglas auf, stören in der Verwertung und können die Glaswannen beschädigen.

das ist aber erschreckend wenig...
ich trage alle 2 wochen rund 10kg zum altglas-container. sind die österreicher alles ferkerln? oder trink ich halt ein paar tröpfchen mehr?

Sie sind halt ein Tschecherant.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.