Lula hat Kehlkopfkrebs besiegt

Sprecher vermeldet "vollständige Remission": kein Tumor im Hals des Ex-Präsidenten sichtbar

São Paulo - Der an Kehlkopfkrebs erkrankte frühere brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat die Krankheit offenbar besiegt. José Chrispiniano, Sprecher des von Lula gegründeten Bürger-Instituts, sprach am Mittwoch von "vollständiger Remission". In einer Erklärung des Syrisch-Libanesischen Krankenhauses in São Paulo hieß es, eine kernmagnetische Resonanz und eine Kehlkopfspiegelung hätten das Fehlen eines sichtbaren Tumors gezeigt.

Bei dem 66-jährigen Politiker war im vergangenen Oktober ein Tumor im Kehlkopf diagnostiziert worden. Bis Dezember erhielt Lula Chemotherapie, seit Januar Bestrahlungen. Dem Krankenhaus zufolge ergaben die Untersuchungen am Mittwoch nun lediglich einen leichten Entzündungsprozess in den der Bestrahlung ausgesetzten Partien.

Lula war von Jänner 2003 bis Dezember 2010 Präsident. Seine Nachfolgerin Dilma Rousseff war vor zwei Jahren ebenfalls an Krebs erkrankt, wurde nach Angaben ihrer Ärzte aber vollständig geheilt. (APA/28.3.2012)

Share if you care