Ferrero-Waldner steht Alpine-Aufsichtsrat vor

  • Artikelbild
    foto: standard/cremer

Die frühere Außenministerin und österreichische EU-Kommissarin soll beim Baukonzern für Internationalisierung sorgen

Salzburg - Die frühere Außenministerin und österreichische EU-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner (63) übernimmt den Vorsitz des Aufsichtsrates der Alpine Holding GmbH, eine 100-Prozent-Mutter der Alpine Bau. Sie löst damit Dietmar Aluta-Oltyan ab, der das Unternehmen in den 1970er Jahren von einem kleinen Baumaschinenunternehmen zum zweitgrößten Baukonzern Österreichs aufgebaut hatte und bis vor kurzem noch Miteigentümer war. Ferrero-Waldner gehört dem Aufsichtsrat bereits seit Jänner 2011 an.

Ferrero-Waldner soll Internationalisierung fördern

Die Neuordnung des Aufsichtsrats erfolgt wenige Wochen nach der Bestellung von Johannes Dotter zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung und dem Verkauf der restlichen 13,5 Prozent der Anteile Aluta-Oltyans an den spanischen Konzern FCC. FCC setze mit der Bestellung Ferrero-Waldners seine Internationalisierungsstrategie fort, teilte Alpine am Mittwoch per Aussendung mit. Vollzogen wird der Wechsel in der nächsten Aufsichtsratssitzung, die nach der FCC-Aktionärsversammlung stattfindet und bei der die Finanzergebnisse 2011 bestätigt werden.

Der scheidende Aufsichtsrats-Chef wird laut Aussendung sein Know-how und seine Erfahrungen dem Unternehmen weiterhin zur Verfügung stellen.

Der Alpine-Konzern ist in 30 Ländern aktiv und erzielte 2011 vorläufigen Berechnungen zufolge eine Bauleistung von rund 3,5 Mrd. Euro - die Hälfte davon in Österreich. Im ersten Halbjahr 2011 rutschte die Alpine trotz einer Umsatzsteigerung in die Verlustzone. Der im Jahr davor auf 11.000 Euro geschrumpfte Periodengewinn drehte auf einen Verlust von 3,1 Mio. Euro. Die Alpine beschäftigte zum Stichtag 30. Juni 2011 konzernweit insgesamt 16.474 Mitarbeiter und im Halbjahresschnitt rund 15.291. Das waren um 234 Mitarbeiter mehr als im Jahresmittel 2010. 8.168 aller Beschäftigten arbeiteten in Österreich, 2.462 in Deutschland und 5.844 im restlichen Ausland. (APA, 28.3.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 66
1 2
" ... für internationalisierung sorgen ..."

weil die direkten scheinrechnungen sind laut ehrenkodex bald verboten, da muss schon grenzüberschreitende verschleierung her

Benito, Benito, Benito, ... !

Unvergessen...

Was war ihre Leistung?

Die Grinsekatze...

dochdoch, nette Frau!

Ein Tausendsassa,

diese Dame. Jetzt eine Karriere im internationalen Bauwesen....

Die kriegt auch den Hals nicht voll.

tuats ned bled reden über die ferrero - die ist schon ok

sie meinen aber die schoko pralinen oder?

Hat die für die mal ein Gesetz "angepasst"? Beim Pröll versteh ich das mit dem Raiffeisenposten, der war ja fleissig für die. Aber der Zusammenhang von Waldner und Alpine entzieht sich meiner Erinnerung.
Eine Ausschreibung und die beste Wahl kommt einem bei Ex-Politikern gar nicht in den Sinn. Immer diese Vorurteile.

Ferreo-W.

wünsche der Alpine mit dieser Ehrgeiznudel viel Glück

Was ist schlecht dran, ehrgeizig zu sein?

Die Antwort steckt schon im Wort.

Heute nützen Werber sogenannte Todsünden um Geilheit zu entwickeln - und setzen damit die Sensibilität der Gesellschaft bzgl. der Apokalypse-Gefahr stark hinunter. Das ist der globale Biorhythmus - bis wieder eine Katastrophe die Gemeinschaft zur Vernunft kommen lässt und eine wirkliche entwicklung möglich machen wird.

WTF?!?

Was bist du für ein Fanatiker?
Ich hab ja nur auf einen Wortklauber gewartet, aber du schießt den Vogel ab.

Um von diesem Posting auf die Apokalypse zu schließen muss man wirklich ein massives Problem haben.
Geh zu nem Therapeuten!

Eins hab ich hier mitgekriegt:

Die meisten Poster kennen den Unterschied zwischen Aufsichtsrat und Vorstand / Geschäftsleitung nicht.

Ich bin auch nur halbwissend.

Und so spielt die Aussage, Fr. Fererro "steht vor", eben eine Meinung vor.

ha jetzt wirds noch bau managerin

alpine: strong sell...

der humboldt dürfte ein paar kurse veranstalten, die nicht im katalog stehen und nur an expolitiker vergeben werden.

Die hat offenbar einiges geflennt

nach den roten Augen zu urteilen.

Bitte um Info, welche Qualifikationen sie dafür mitbringt !

qualifikation

1. sie kann sich mit 102 staatschefs unterhalten
2. hat schöne perlenketten
3. umfangreiches telefonbuch (im ernst:das ist wohl das wichtigste für erfolgreiches lobbying)
dickes minus: kann keine mischmaschine betätigen!

Qualifikationen

WIFI Kurs gibts keinen dafür somit dürfte "Vorsitzender eines Aufsichtsrates" wohl unter freie Gewerbe fallen...

Schon lächerlich: für jedes kleine Sch... Gewerbe muss man einen Befähigungsnachweis bringen und solche Jobs und auch unsere politischen Ämter können ohne jeden Qualifikationsnachweis sogar von Personen ohne Matura ausgeübt werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ferr... ro-Waldner

Ich würd mich vorm Posten etwas informieren.

Und so blöd würde ich die Alpine auch nicht einschätzen, jemand unfähigen dort hinzusetzen.

das ist eh nett hilft aber einer Baufirma wenig, außer

in Sachen Parteispenden etc. ...

Posting 1 bis 25 von 66
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.