Saddam wird umgebettet

Grab des Diktators entwickelte sich zu Pilgerstätte

Kairo/Tikrit - Saddam Hussein soll umgebettet werden. Wegen des wachsenden Besucherandrangs will die irakische Regierung die Grabstätte des Ex-Diktators schließen. Der Clan des langjährigen Machthabers teilte am späten Dienstagabend mit, dass ein Schreiben des Innenministeriums mit der Anordnung beim Stamm der Al-Bu Nasir eingegangen sei.

Der Fernsehsender Al-Arabiya berichtete am Mittwoch, dass Vertreter der Provinz Salaheddin noch mit der Regierung in Bagdad nach einer einvernehmlichen Lösung suchten. Die Stätte sei aber vorerst geschlossen worden.

Saddam Hussein war am 30. Dezember 2006 wegen Massaker an Kurden und Schiiten hingerichtet und später in seinem Heimatdorf Al-Auja bei Tikrit beerdigt worden. Der Ort entwickelte sich in den Jahren darauf zu einer Pilgerstätte. Im Sommer 2009 verbot die irakische Regierung alle Gruppenreisen zum Grab des früheren Präsidenten. Zuvor waren auch zahlreiche Schulklassen angereist. (APA/28.3.2012) -

Share if you care.