Mehr Spannung geht nicht

Ansichtssache |

Der kalifornische E-Motorrad-Hersteller Zero Motorcycles hat seine Palette überarbeitet. Die Verbesserungen lassen noch etwas Spannung zurück

Bild 1 von 18»
foto: werk

Vor wenigen Tagen bittet ein gewisser "Naturliebhaber" - via Posting zur Frühlings-Check-Geschichte letzte Woche - die Motorradfahrer langsamer und leiser zu fahren. "Jetzt beginnt wieder die Zeit, wo viele Motorradfahrer jede Straße mit einer Rennstrecke verwechseln. Die Zeit, wo man bei einem netten Picknick in einer schönen Gegend den Lärm von Motorrädern ertragen muss, auch wenn die Straße 100 Meter entfernt ist."

weiter ›
    Share if you care
    Posting 1 bis 25 von 28
    1 2
    'Ab 10min

    http://www.youtube.com/watch?v=m... re=related
    Ghost rider versus schweden Highway police

    Aber ich bin ja ninja fan
    LOL

    ich kann mich nicht entscheiden

    eine Zero XU oder
    drei honda cbf 125?

    der preis ist der selbe

    Irgendwie passt eine Enduro mit E-antrieb nicht. Da wäre doch ein aerodynamischere Sport Gerät wesentlich geeigneter oder?

    Die Dinger brauchen vor allem Drehmoment - auch vom Stand weg. Da bieten sich Elektromotoren eigentlich an.

    Und vor allem bekommt man in Europa kaum noch Cross- und Enduro-Rennstrecken genehmigt, weil den Zweitakterlärm wohl zurecht keiner in der Nachbarschaft haben will. Mit dem Elektroantrieb fällt das Lärmargument aber weitgehend weg.

    einfach zu viel geld !!!

    Ernüchternd

    Schon ein bisschen ernüchternd. Und das ist jetzt die schon nachgebesserte Version.

    Ich bin einmal mit einer Quantya "gefahren" - ich weiß nicht. Ein Plastik-Krempl mit Mountainbike-Fahrwerk zu einem mehr als erwachsenen Preis. Und was nie möglich sein wird - so löblich das ganze Zero Emission/Think Green Gedöns auch sein mag: eine emotionale Bindung zu so einem Akku-Quirl aufzubauen.

    an sich

    nicht schlecht. nur bitte wirklich umweltfreundlich und zero emmision! und leistbar und alltagstauglich. ktm freeride e ist scheinbar nur was für die offroad piste bei 30 min akkulaufzeit

    KTM Freeride E

    Ich hoffe, dass die Supermoto-Variante der Freeride E was gscheits wird (und net zu teuer, angeblich ja <10K). Das wär fein :)

    ich wart schon auf die mx-version - der wald wird mein sein, und der mann, der immer bewaffnet durch den wald zum wirtshaus schleicht wird mich nicht mehr hören können;-)

    Nachdem mein Arbeitsweg durchwegs nicht durch Schlamm und Wald führt, tät mir die Supermoto als Arbeitsweg- und Spaßgerät taugen ;) Quasi Vernunft mit Spaß gepaart, wär ideal!

    > EUR 10.000,-

    für eine 125er mit schlechtem Fahrwerk und unergonomischer Sitzposition.

    Aha.

    Und wie viel kostet ein Ersatzakku - und wie oft braucht man den wirklich? Die Angeben zu den Ladezyklen sind ja auch meist optimistische Schätzungen...

    Klingt nicht ganz so verlockend...

    Wie jetzt?

    A Motorrad, das keinen Lärm macht, keinen Benzingeruch in die Luft schmeißt? Und dafür muss man auch noch Geld auf den Tisch legen?

    Na, was es net alles gibt. :)

    ich fasse kurz zusammen:

    zero bedeutet:
    - eine zweifelhafte ökobilanz (giftige chemikalien und hoher transportaufwand bei der akku-produktion, geringe akku-lebensdauer bei regelmäßigem gebrauch, stromproduktion nach wie vor überwiegend auf fossiler basis)
    - lächerliche reichweite (<50 % jener von konventionell betriebenen fahrzeugen)
    - annähernd doppelter neupreis im vergleich zu kovent. betr. kfz.

    der (lärm)schutz von anrainern muss also buchstäblich teuer erkauft werden - zu teuer.

    das mit der reichweite kannst bei enduros bis 250cc definitiv als gerücht abtun.

    da sind alle 100km tanken eher die regel ;)

    ja, aber da dauert das tanken keine 5h...

    so ein bike wäre so geil... wenn ich zumindest die strecke wien-waldviertel in vernünftiger zeit fahren könnte (<2h).

    was sagt die reisserische ...

    ... zu bildchen 11 ?!?

    :-)

    Wenn der glu in einer Rechtskurve so am Motorradl sitzen würd – würd ich sagen, darf sie ihn behalten. ;-)

    frau glu

    macht er das nur in linkskurven ?

    ich hab eine vespe darum sind bei mir die kurvenfahrten auch verschieden (wegen gewichtsverteilung/motor).
    ev. ist das beim verehrten "glu" auch so.

    Lieblingskurven

    Wahrscheinlich liegt es auch an der Bauweise eines Rollers oder Motorrades, aber gemeinhin sagt man ja, dass uns Linkskurven besser liegen als die rechtsherum.
    Beim einer Rechtskurve muss man mit der Hand gleichzeitig drücken und Gas gehen. Uns auf zwei Dinge zu konzentrieren, fällt uns anscheinend schwerer als nur an eine zu denken.

    Zum Zero Test darf ich Ihnen verraten: Die Präsentation war nicht in den USA, wie ein Poster vermutete, die Fotos sind von Zero selbst und der glu ist auf keinem drauf.

    frau glu

    ist das jetzt gut oder schlecht für den glu ?
    ich meine bei manchen fotos wollte ich mir keine glu-landung vorstellen ...

    supa fotos macht er, der werk.

    Na schaun'S halt einmal, ob's für ein Blitzlicht reicht...

    14.000 für eine 200er

    ja wennst manst.

    Sehen vor allem aus wie eine besoffene Kuh...

    Posting 1 bis 25 von 28
    1 2

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.