Iberia startet Billig­fluggesellschaft

25. März 2012, 14:48

Iberia-Beschäftigte protestierten mit Streiks - die Gewerkschaft befürchtet den Verlust von bis zu 5.000 Arbeitsplätzen

Madrid - Mit Flügen von Madrid nach Alicante, Málaga, Palma de Mallorca und Sevilla hat die spanische Billigfluggesellschaft Iberia Express ihren Betrieb aufgenommen. Die Iberia-Tochter verfügt zunächst über vier Flugzeuge. Sie will ihre Flotte bis zum Jahresende auf 14 Maschinen ausbauen und 20 Ziele in Spanien und anderen europäischen Ländern anfliegen.

Iberia Express wolle 2012 insgesamt 2,5 Millionen Passagiere befördern, sagte Geschäftsführer Luis Gallego. Die Fluggäste konnten ihre Tickets zunächst nur über die Muttergesellschaft erwerben. Die Tochter will ihren Online-Verkauf in der kommenden Woche starten.

Die Gründung der Billigfluggesellschaft war bei den Iberia-Piloten und anderen Beschäftigten auf heftige Proteste gestoßen. Die Piloten traten wiederholt in den Streik. Ein Schlichtungsverfahren soll zu einer Lösung des Konflikts führen. Die Gewerkschaften drohten mit weiteren Streiks, wenn das Verfahren scheitert.

Die Pilotengewerkschaft Sepla hatte seit Dezember an insgesamt 12 Tagen Streiks gegen die Gründung von Iberia Express organisiert. Die Tochterfirma soll sich auf Flüge innerhalb Spaniens und Europas spezialisieren, so dass die Muttergesellschaft sich auf die lukrativen Transatlantikrouten konzentrieren kann. Sepla hält eine solche Auslagerung der Kurz- und Mittelstrecken für illegal, weil sie gegen die Kollektivverträge verstoße. Außerdem befürchtet sie den Verlust von bis zu 5.000 Arbeitsplätzen. (APA, 25.3.2012)

Share if you care
21 Postings

ich dachte, die iberia hat schon einen billigflieger: vueling. war ein sehr unangenehmer flug letztes jahr nach barcelona. furchtbar enge sitze.

Express? Ernsthaft? Soll mir das jetzt sagen, dass Photoshop die Richtung vor gibt, oder die teure Iberia jetzt auch noch langsamer fliegt als die eigene Billigmarke?

komisch - ich dachte Iberis IST bereits eine Billigfluggesellschaft: die engsten Sitze, das schlechteste Service und die teuersten Preise für Bordverpflegung - wie wollen die das noch toppen??

Ich habe bei Billigfluglinien immer Bedenken, dass es unvorhergesehene Überraschungen gibt.

zB dass man kein Gepäck mitnehmen darf, oder dass es im Flugzeug keine Toiletten gibt.
Kann jemand etwas dazu sagen?

Zumindest was das Gepäck angeht kann's schon zu bösen Überraschungen kommen. Da würde ich mir die Details vor dem Kauf ganz genau durchlesen.

Klar doch: Feigling

Alles Gute zum Start

25-59 Euro von Madrid nach Alicante...nicht schlecht!
Alles Gute zum Start, Iberia Express!
Ich fliege sehr viel mit Iberia nach Europa und Nord- und Südamerika, und so schlecht ist Sie auch nicht...stimmt ich habe schlechte Erfahrung gehabt, aber öfter gute Erfahrungen! ;-)
Flieg mal in so kleines Land wie Österreich für 25 Euro von Wien nach Innsbruck (etwa 350 km enfernt)!
In Spanien kannst, und zwar von La Coruña bis Sevilla für 25 Euro fliegen (1100 km entfernt)! ... oder nach Santa Cruz de Tenerife(2000 km)!
Gruss

Hm mit Skyeurope konnte ich um 2€ von Wien nach Barcelona und zurück fliegen ... :-D

EUR 2,00

ich auch!

ach, nein. ich konnte nur hinfliegen: von dort kam ich nicht mehr (mit skyeurope) zurück, weils in der zwischenzeit aufgehört haben :)

so ein pech! ich bin immer zurück gekommen, wenn auch bereits etwas turbulent beim letzten flug in einer weißen maschine die stundenlang nicht betankt wurde um altschulden zu erpressen :D die stewardessen haben mir leid getan...

ich dachte iberia IST eine billigfluglinie?!?

man lernt wohl nie aus.......

mein erster Gedanke

Nochmal lass ich mich am Flughafen in Madrid nicht beschimpfen nur weil ich ein legitimes Recht höflich aber bestimmt einfordere. Nie wieder Iberia, die sind wirklich das Allerletzte!

Das ALLERLETZTE!

Hab einmal einen Direktflug Caracas-Barcelona gebucht (und mehr gezahlt weil eben direkt und nicht ueber Frankfurt oder whatever), check ein, geh zum gate steht da Madrid, Auskunft kann erst die Stewardess im Fieger selber geben, ja, wir fliegen nach Madrid, da muesse ich umsteigen. In Madrid geh ich zum Schalter und zeig mein Ticket her auf dem Caracas-Barcelona steht, und reklamiere meinen Direktflug, schaut die mein Ticket an und gibt es mir zurueck mit dem Kommentar das alles in Ordnung sei - ja, dies sei ein Direktflug (!!!) Auf die Frage warum meine Fuesse Madridlener Boden beruehren meint sie es sei ein Direktflug bei dem man in Madrid umsteigen muesse. Enough said.

kleines reise 1 x 1

direktflug: 1 durchgängige flugnummer, mit zwischenstops und evtl. flugzeugwechsel.
NON STOP flug: flug von A nach B OHNE stop.

somit haben sie einen direktlfug bekommen, den sie auch gebucht haben und haben keinen grund zur reklamation.

ps: im reisebüro würde man es ihnen erklären. im internet ist es aber günstiger zu buchen nicht wahr??

...

Ist mir klar dass das Internet Arbeitsplätze kostet, auch in Reisebüros, tut mir auch leid für Sie!

Viel Glück bei der Jobsuche!

nicht ganz....

ich arbeite nicht im reisebüro. ich kann es nur nicht leiden, wenn man sich über etwas beschwert wozu man kein anrecht hat, nur weil man sparen möchte und die fachausdrücke nicht kennt. das ist alles. sie haben bekommen was sie gebucht haben, also keinen grund gegen die iberia zu wettern.... ps: vielen dank, aber ich habe einen sehr guten job und bin damit auch sehr glücklich.

die Dame hatte doch recht

der direkte Weg...das ist das, was sie erhalten haben. Nur liegt halt Madrid genau am Weg zwischen Caracas und Barcelona und musste nicht vom Kurs abweichen. ;-)

noch billiger?

zu trinken gibt's doch auch schon bei iberia selbst nichts mehr...

doch - ein Glas Wasser, das müssen sie servieren. Hab ich leidvoll nach einem 12-Stunden-Flug und 5 Stunden Wartezeit in Madrid auf dem Flug Madrid-Wien erfahren dürfen. Das Baguette gibt's dann für € 9,50 zu kaufen. Kaffee und Tee für 2,50. Somit eindeutig ein "Billigflieger". Beim nächsten Mal flieg ich wieder mit der Star Alliance...

Naja...

... grottenschlechte, unpünkliche Billigfluglinie gründet Billigfluglinie - mal was Neues.

Augenscheinlich gibt es für Niveausenkungen kein Limit.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.