CSU-Experte: Toulouse-Attentate belegen Bedarf an Vorratsdaten

Hans-Peter Uhl: Speicherung auf Vorrat kann Leben retten

Der Volltext dieses auf Agenturmeldungen basierenden Artikels steht aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 65
1 2
Herr Uhl,

wo genau wurden Leben gerettet?

Ein Schelm, wer böses denkt: Die Fakten sind jedoch:
Es ist Wahlzeit in Frankreich.

Was für

win A**** - ich kann mir nimmer helfen, aber inzwischen kann ich keine freundlichen Gedanken mehr für Leute finden, die SOFORT derartige Tragödien für ihre Ideologien und ihren politischen Wahnsinn ausnutzen müssen; das ist idiotisch (weil es nicht stimmt) aber viel schlimmer noch ist es völlig pietätlos.

Bitte einmal nachdenken:

von sämtlichen Am*kläufen und *erro*anschlägen der letzten Zeit gibt es keinen einzigen A**entäter, den man irgendwie unabhängig befragen könnte. Nicht bei 9/11, nicht bei den Anschlägen in Madrid und London, nicht bei den letzten Am*läufen in Schulen und auch an Brejvik kommt man nicht mehr wirklich dran.
Die meisten Leute denken: Anschläge zu orchestrieren nur um Überwachungsgesetze durchzudrücken ist so undenkbar, dass es nicht wahr sein kann.
Nur was ist, wenn diejenigen, die das tun darauf aufbauen indem sie denken, wenn das was wir tun nur schlimm genug ist, dann wird das niemand mehr glauben.

Nennt doch den Uhl bitte nicht Experte.

Genau so wirds sein!

Schön langsam...

Solche Meinungen stellen in meinen Augen die größere Gefahr für die Demokratie dar, als die vermeintlichen Terroristen. Abbau des Rechtsstaates, Ausweitung der Kontrolle, Ende der Beweislastumkehr, Generalverdacht über alle Bürger (mit Ausnahme der Entscheidungsträger) - wie weit denn noch?
Wo bleiben die Piraten?

Der Uhl? Ein Experte? Also bitte das kann doch nicht euer Ernst sein! Der Typ ist in der Vergangenheit nur durch komplette Unwissenheit aufgefallen, gepaart mit der Schamlosigkeit, ständig die P*ppn offen zu haben und sich damit lächerlich zu machen. Schon klar, CSU-intern wird er als "Experte" gehandelt. Das liegt aber nur daran dass der Rest der CSU noch weniger (!) Plan von diesem Thema hat.

Bei jeder Gelegenheit "Wir brauchen die VDS!!11" zu kreischen und nicht mal vor Pietätlosigkeiten zurückzuschrecken macht einen noch lange nicht zum Experten!

Was ist ein "CSU-Experte"?

Wofür ist der ein Experte? Im Artikel ist auch noch von einem "CSU-Innenexperten" die Rede, er scheint also ein Experte für die Innenseite der CSU zu sein.

Als Experte für die CSU sollte er bei Aussagen über die CSU bleiben und sich nicht auf Fachbegiete vorwagen, von denen er keine Ahnung hat!

Genauso...

wie Videokameras "schlimme Tätigkeiten" verhindern. *kopfschüttel*

Breaking News

Die Einführung der Todesstrafe senkt die Kriminalität auf nahezu 0. Wer das nicht glauben will, der möge in das Land des Friedensnobelpreisträgers blicken.

W I D E R L I C H! W I D E R L I C H! W I D E R L I C H! W I D E R L I C H!

W I D E R L I C H! W I D E R L I C H! W I D E R L I C H! W I D E R L I C H! W I D E R L I C H! W I D E R L I C H! W I D E R L I C H! W I D E R L I C H! W I D E R L I C H!

Ah, die Leichenfledderer von der CDU wollen wieder mal mehr Überwachung. Bin ich eigentlich der einzige der das schändlich findet, wenn solch schreckliche Anschläge politisch instrumentalisiert werden um die Demontage des Rechtsstaats zu forcieren?

trotz VDS

Und trotz VDS sind Menschen gestorben... Das Argument zieht bei mir nicht!

Vorratsdaten....

- so was war zu erwarten ^^^^^

Ahnungslos und/oder Lügner, der Herr "Experte"

http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/v... 1/lang,de/

Quod erat demonstrandum!

Ich kenn nicht viele Belege dafür dass die größtmögliche Kontrolle bisher wirklich wirksam bei der Verhinderung von solchen Gräueltaten gewesen wäre.

Ich kenn allerdings genug Belege, auch aus junger Vergangenheit in unserem Land, die zeigen, dass die kleinste Straffung der Kontrollsysteme sofort missbraucht wird.

Aber die, die diesen Missbrauch betreiben (oder - wollen), werden nicht müde werden ihren Apparat mit ersterem zu legitimieren...

Wenn die Verbrecher erst mal in den Parlamenten sitzen, ists für den Rechtsstaat wohl schon zu spät. :(

ein gefundenes fressen für alle big-brother-fans...

jetzt kann man schnell auf den zug aufspringen und die emotionalisierung nutzen, damit der mensch noch gläserner gemacht werden kann..

dazu gibts einen guten artikel in der futurezone, in dem angesprochen wird, wie hier manche datenschutz-gegner versuchen durch einzelbeispiele trends vorzutäuschen, die nicht nachgewiesen werden können, ganz im gegenteil sogar widerlegt werden:
http://goo.gl/jDr9u

Unter dem Deckmantel "Sicherheit" und "Kampf gegen Terror" wird der totale Überwachungsstaat installiert.

Wenn es nach solchen Freaks wie dem Uhl geht, dann müssen wir bald in allen Zimmer zu Hause (inkl. Toilette) Kameras einbauen, unsere emails an die Stasi 2.0 schicken und im Klo eine automatische Analyseeinheit einbauen lassen, die auf Drogen testet - damit Verbrechen frühzeitig erkannt werden.
George Orwell lässt grüßen - 30 Jahre später zwar, aber doch.

Ich fordere Fussfessel für alle Politiker inkl. eines Mikros und Minicam, damit die Bürger online und jederzeit überprüfen können, was der Betreffende gerade wo macht und ob er nicht wieder mal ein wenig Korruption betreibt!
Wenn er nichts zu verbergen hat, dann dürfte das doch kein Problem sein!

Man kann es nicht oft genug sagen: Uhl ist ein Pfosten - der greift bei jeder Gelegenheit ins Klo.

Ich hätte nicht gehört, dass in Norwegen nach dem Attentat letzten Sommer dort ähnliches verlangt wurde. Im Gegenteil.

Misstrauen gegenüber der gesamten Bevölkerung sowie ihrer Bespitzelung führt definitiv *nicht* zu einem offeneren, gewaltfreien Umgang miteinander.

denkt denn niemand an die kinder?? :(

...

Natürlich, ist ja klar! Wegen einer Person muss die ganze Bevölkerung überwacht werden, geht ja gar nicht anders...Freiheit gegen Sicherheit, hatten wir ja schon mal in der Art...

Völlig sinnlos

Man kann sammeln und belauschen und wieuns ehemalige Diktaturen zeigen kann man damit nur eines ausrichten - Beschneidung der persönlichen Freiheit und Unterwerfung. Freiheit sieht anders aus. Mit anderen Gedanken muß eine Gesellschaft leben können und auch mit Terror. Und das ohne Generalverdacht und Diktatur oder den gläsernen Menschen.

Posting 1 bis 25 von 65
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.