Tausende fordern Sturz des Königs

  • Ein gepanzertes Polizeifahrzeug im Einsatz in Manama.
    foto: ap/jamali

    Ein gepanzertes Polizeifahrzeug im Einsatz in Manama.

Demonstration für Reformen - Schiitische Opposition macht gegen sunnitisches Königshaus mobil

Dubai  - In Bahrain haben tausende Menschen am Freitag für Reformen protestiert. In einigen schiitischen Orten rund um die Hauptstadt Manama forderten Demonstranten nach Angaben von Augenzeugen den Sturz des sunnitischen Königs Hamad ben Issa al-Khalifa und die Entlassung des seit 40 Jahren amtierenden Regierungschefs, Khalifa Ben Salman al-Khalifa. Die Demonstranten folgten einem Aufruf der schiitischen Opposition, die bereits im vergangenen Jahr gegen die sunnitische Führung mobil gemacht hatte. Sie verlangt die Umwandlung des Emirats in einen "zivilen und demokratischen Staat".

Obwohl die Bevölkerung des Inselstaats im Persischen Golf mehrheitlich schiitisch ist, wird das Land seit Jahrhunderten von einer sunnitischen Dynastie beherrscht. Die Schiiten klagen über vielfältige Benachteiligungen im Alltag. Die Proteste gegen das sunnitische Herrscherhaus hatten Mitte Februar 2011 begonnen. Einen Monat später wurden sie mit Hilfe saudiarabischer Truppen blutig niedergeschlagen. Laut einer internationalen Untersuchung wurden mindestens 35 Menschen getötet. (APA, 23.3.2012)

Share if you care