Immofinanz kauft Golden Babylon ganz

Eines der größten Einkaufszentren Kontinentaleuropas

Wien - Die Immofinanz Group hat die restlichen 50 Prozent des Moskauer Einkaufszentrums Golden Babylon Rostokino vom Co-Eigentümer Patero übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, das Closing wird für Mitte Mai erwartet, teilte das Unternehmen am Freitagabend ad hoc mit.

"Durch die vollständige Übernahme von Golden Babylon Rostokino werden wir unsere Mieteinnahmen im konzernweit ertragreichsten Einkaufszentrum verdoppeln - für die Gruppe ein wichtiger Meilenstein. Die neu generierten Mieterträge werden unsere Ertragsquelle Asset Management deutlich stärken. Damit kommen wir unserem Ziel, das EBITDA bis 2012/13 auf 600 Millionen Euro zu erhöhen, einen großen Schritt näher', so Immofinanz-Chef Eduard Zehetner.

Das Einkaufszentrum liege im dicht besiedelten Moskauer Bezirk Sviblovo. Mit 168.000 m2 vermietbarer Geschäftsfläche und 241.000 m2 Gesamtnutzfläche sei es eines der größten Einkaufszentren Kontinentaleuropas. Insgesamt finden auf zwei Etagen über 500 Geschäfte Platz, dazu kommen 7.500 Kundenparkplätze. (APA, 23.3.2012)

Share if you care