Wlaschek jun. verkauft "Orlando di Castello"

Neuer Betreiber plant Umbau und Änderung der Karte

Wien - Karl Wlaschek jun. hat sich von seinem extravagant gestalteten Innenstadtlokal "Orlando di Castello" auf der Freyung getrennt.

Bis zur Neuorientierung im Mai will der neue Betreiber Zelko Drmic (Ex-Langusta, Wien-Josefstadt) die derzeitige Linie beibehalten, danach soll umgebaut und die Karte geändert werden.

Noch ist unklar, ob es die Kreationen von Central-Patissier Pierre Reboul weiter geben wird. (corti; DER STANDARD, 23.3.2012)

Share if you care