Wie man eine Spirale des Todes erzeugt

Wenn Wanderameisen im Kreis gehen, dann tun sie das mit aller Konsequenz

Südamerikanische Wanderameisen haben keinen besonders guten Ruf. Es existieren nicht wenige Filme und noch viel mehr Romane, in denen sie eine unrühmliche Nebenrolle spielen als Vernichter ganze Vieherden, die auch vor menschlichen Opfern nicht Halt machen. Ihr Image als allesvernichtender lebender Teppiche kommt jedoch nicht von ungefähr: Schwere Panzerung, scharfe Macheten als Kieferzangen und eine buchstäblich blinde Furchtlosigkeit gegenüber Opfern, die hundertmal größer sind als sie selbst, machen sie zumindest bei Kleinsäugern, Spinnen und anderen Insekten zu gefürchteten Räubern in den lateinamerikanischen Regenwäldern.

Die Physiologie ihrer Soldaten und ihre Navigationsmethode bergen aber auch gefährliche Fallen. Die Soldaten der meisten Wanderameisenarten sind augenlos und verlassen sich bei ihrer Wanderschaft durch die Vegetation ausschließlich auf chemische Richtungsweiser, die voraus marschierende Exemplare ihres Zuges ausgelegt haben. Dabei hinterlassen sie selbst eine Duftspur, was die "Straßenmarkierung" weiter verstärkt. Ab und zu kann es vorkommen, dass eine Ameise über eine ältere Spur stolpert, die an einen zurückliegenden Punkt des Weges führt: sie geht sozusagen im Kreis. Bald folgen andere und im nu stecken hunderttausende Wanderameisen in einem - letztlich oft todbringenden - Strudel. Schaffen sie es nicht, der verhängnisvollen Tretmühle zu entkommen, dann marschiert der ganze Trupp, bis er vor Erschöpfung stirbt. Der "Biologie"-Blog der Seite io9 hat einige Video-Beispiele für Ameisen-Todesspiralen zusammengestellt:

--> io9.com: How to create an ant spiral of death

(red, derstandard.at, 22.3.2012)

 

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 40
1 2
scheinbar

sind auch "höhere" lebewesen auf diese todesspirale anfällig:
http://www.hans-wurst.net/video/so-... inen-hund/

zu dieser "Antologie" gibt es geschichtliche Analogie.

Sogar mehrere....

Analogien, oder? :-)

Kollektivisten am Holzweg, naja ist ja nicht das erste mal.

Das erste Video erinnert frappant an eine weltbekannte Pilgerstaette

hört das denn nie auf?

:-( lemminge sind nur im computerspiel bereit in den tod zu springen..

http://www.lemmini.de/

Erinnert mich an

menschliches Verhalten.

Schwarmintelligenz

Trotz dieses Bugs ist diese Spezies nicht ausgestorben, sondern höchst erfolgreich.

Interessant dabei ist, dass die einzelne Ameise total einfach programmiert ist ("Folge der Duftmarke","Fressen was im Weg steht"). Gerade diese Einfachheit scheint ein wichtiger Erfolgsfaktor dieser Art zu sein. Der Bug ist zwar unschön, aber unterm Strich ist die Schwarmintelligenz ausreichend für das Überleben der Art.

und wie

passen Dinge wie Blätter abschneiden, zum Bau bringen, dort Pilze drauf züchten um diese dann zu essen zu der These "fressen was im Weg steht"?

das plant die ameise nicht, es ist nur ein verhaltensmuster, das zu einer verkettung führt, die dauerhaft funktioniert und so den schwarm ernährt.
es funktioniert > es überlebt. evolution, kein plan.

eine kleine

milchstrasse...

ameisen sind nicht die einzigen die dieses verhalten zeigen:
http://www.youtube.com/watch?v=pysET6UvN60

und noch ärger:
http://www.youtube.com/watch?v=dLMcNl1_6aI

Ist ein Bug

Wird mit Wanderameisen Version 1.1 behoben.

it aint no bug, it s a feature!

ameisen sind doch

100% bugs, oder?

Bei den iAnts ist es ein Feature

iAnts haben per Definition keine Bugs

...die sind doch nur auf der Haddsch!

warum bloss tauchen bei mir, nach lesen der wörter "marschiert der ganze trupp", "soldaten sind augenlos", "verlassen sich auf richtungsweiser", "todbringender strudel", bilder von marschierenden naizs 1933 auf...

Warum? Keine Ahnung.

Point Godwin,

bereits nach ein paar comments.

Glückwunsch.

godwins law unterstellt, dass mit diesem vergleich eine gegnerische position/meinung abgewertet wird.

welche position habe ich hier abgewertet? die der ameisen?

wenn sie schon auf gscheit machen wollen, dann lernen sie wenigstens was die dinge bedeuten, mit denen sie argumentieren...

Das Video im Link mit den Schafen finde ich noch besser.

Ant Colony Optimization

ist eine eigene Wissenschaftsdisziplin. Man simuliert das Verhalten von Ameisenkolonien. Die Methode wird u.A. zur Optimierung von Fahrzeugflotten in der Logistik eingesetzt. Hoffentlich fahren die dann nicht alle auch im Kreis.
http://en.wikipedia.org/wiki/Ant_... algorithms

Posting 1 bis 25 von 40
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.