Noch nicht da und schon wieder weg?

16. Juni 2003, 13:08
27 Postings

Bleckmann: "Haider wird weiter neben Haupt mitarbeiten" - FP-Generalsekretärin: Haupt bleibt FP-Parteiobmann und Vizekanzler

Wien - Herbert Haupt bleibt Parteiobmann der FPÖ und Vizekanzler. Dies erklärte FPÖ-Generalsekretärin Magda Bleckmann Sonntag in der ORF-Fernseh-Diskussionssendung "Offen gesagt". Der Kärntner Landeshauptmann Haider werde "weiter für uns Freiheitliche mitarbeiten, neben Herbert Haupt".

Haider hat im Zuge der Diskussion über die Pensionsreform mehrfach eine mögliche Rückkehr an die Spitze der Partei angedeutet. In einer Rede beim "Frühschoppen" am Sonntag in Wels hat er sich zu dieser Frage nicht mehr geäußert - und Einigkeit mit Haupt demonstriert.

Zukunft der FPÖ

Bleckmann erklärte am Abend in "Offen gesagt" auf die Frage nach einem Wechsel an der Spitze wörtlich: "Mit Vizekanzler Parteiobmann Haupt wird weiter gearbeitet." Haupt und Haider würden sich "gemeinsam die Zukunft der FPÖ ausmachen". Und auf die Frage nach einem "Comeback": Haider sei Landeshauptmann, das sei eine sehr wichtige Funktion für die FPÖ. Er werde "neben Herbert Haupt" weiter mitarbeiten.

ÖVP-Generalsekretär Reinhard Lopatka nahm zu den Angriffen Haiders auf die ÖVP in Wels Stellung, wo dieser u.a. gesagt hatte, die FPÖ sei "kein Blinddarm der Schwarzen". So habe das die ÖVP auch nie gesehen, beteuerte Lopatka. Denn: Ein Blinddarm habe keine Funktion und verursache nur Schmerzen, wenn er entzündet ist. "Wir wollen ein fairer Partner sein, denn wir haben große Herausforderungen."

"Im Krankenbett"

"Der wirkliche Chef der FPÖ sitzt derzeit nicht in Wien, sondern in Kärnten", kommentierte SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos die Situation der Freiheitlichen. Die Regierung sieht er "schon im Krankenbett". Außerdem verwies er darauf, dass selbst der oberösterreichische Parteichef heute in Wels in Sachen Pensionsreform erklärt habe: "Man kann umfallen, aber man darf nicht liegen bleiben." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    FPÖ-Generalsekretärin Bleckmann: "Mit Vizekanzler Parteiobmann Haupt wird weiter gearbeitet."

Share if you care.