Zwei Österreicher in peruanischen Anden verschollen

15. Juni 2003, 22:31
posten

Erfahrene Alpinisten schon seit fünf Wochen abgängig

Wien - Zwei Alpinisten aus Österreich sind seit mehr als fünf Wochen in Peru verschollen. Wie die "Kronen Zeitung" in ihrer Montag-Ausgabe berichtet, fand man bei einer Suchaktion bisher nur ein leeres Biwak. Vom Salzburger Julian Neumayer und seinem steirischen Kameraden Alexander Fidi fehlt jede Spur.

Die beiden 30-jährigen Österreicher gelten laut "Krone" als sehr erfahren. Sie hätten gemeinsam schon Klettertouren in Alaska und Pakistan unternommen. Zusammen mit zwei anderen Kameraden waren Neumayer und Fidi am 8. Mai zu dem mehr als 6.000 Meter hohen "Nevado Jirishanka" in den peruanischen Anden aufstiegen.

Während des Aufstiegs litten die vier Alpinisten an der Bergkrankheit mit Kopfschmerzen und Übelkeit. Die beiden Kameraden der Österreicher kehrten daraufhin ins Lager zurück, wo sie auf ihre Freunde warteten. Diese kamen jedoch nicht zurück und blieben verschollen. (APA)

Share if you care.