Leichtathletik: Mayr verpasst WM-Limit

15. Juni 2003, 16:32
posten

Zwei Hunderstel fehlten beim 100 m-Finale in Dortmund

Dortmund - Österreichs Sprint-Rekordlerin Karin Mayr hat am Sonntag beim DLV-Meeting in Dortmund in 11,36 Sekunden über 100 m den vierten Rang belegt. Damit verpasste die Niederösterreicherin das Limit für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Paris (23.-31.8.) um zwei Hundertstelsekunden. Der Sieg ging in 11,30 an Tatjana Tkalich aus der Ukraine. Im Vorlauf hatte Mayr als Dritte 11,32 erreicht, allerdings war der Rückenwind mit 3,0 Metern pro Sekunde zu stark (2,0 m/s sind maximal zulässig).

Limit noch nicht im Vordergrund

"Ich bin derzeit aber nicht auf Limitjagd, denn das kommt von selbst", betonte Mayr, die sich bereits in der Hallen-Saison über 200 m für die WM in Paris qualifiziert hat. "Das Wichtigste ist jetzt einmal, dass der Aufbau passt und ich von Lauf zu Lauf besser werde." Die nächsten Starts der Hallen-Europameisterin von Wien 2002 über 200 m folgen am kommenden Wochenende im Europacup der Zweiten Liga in Aarhus (über 100 und 200 m), am 24. Juni will sie dann in Athen über 100 m antreten. (APA)

Wichtigere Ergebnisse vom DLV-Meeting:

Männer

  • 110 m Hürden: 1. Duane Ross (USA) 13,25 Sek.
  • 1.500 m: 1. Isaac Songok (KEN) 3:33,52 Min.
  • Stabhoch: 1. Okkert Brits (RSA) 5,75 m
  • Hammerwurf: 1. Adrian Annus (HUN) 79,13 m

    Frauen:

  • 100 m (+0,3 m/s): 1. Tatjana Tkalich (UKR) 11,30 Sek. - weiter: 4. Karin Mayr (AUT) 11,36
  • 1.500 m: 1. Irina Lischinska (UKR) 4:02,60 Min.
  • Kugelstoßen: 1. Nadeschda Ostapschuk (BLR) 19,75 m
    Share if you care.