Höhöhöhöhö

Die tägliche Reifeprüfung im Forum

"Hey Zensoren, Ihr seids uuur schwul!"

Hey User, und du wahrscheinlich niiicht. Bääätsch. Ist doch schön, wenn sich Qualitätszeitung und Qualitätsposter endlich mal wie Erwachsene unterhalten können. Und Gelegenheit dafür bietet uns nicht nur wie oben Pjotr Ratschkovskij beim Artikel "Finanzminister zahlt 40 Euro für Ohrfeige", da hätten wir zum Beispiel auch Dirty Sanchez i.R. Der will beim Thema "Food, neu aufgelegt" (es geht um einen Fotoband zur Ess- und Trinkkultur) auch mitspielen:

"Ich auch, und ein Food-Poster ist etwas Feines.
Aber irgendwie scheint man das Wort jetzt ganz anders zu schreiben; ob das mit der Rechtschreibreform zusammenhängt?"

(Höhöhö. Schau mal, was da auf der Tafel steht: "Futur". Höhö. Ich weiß noch ein Wort: "Grafiker". Doppel-Höhöhö.) Und zum Beweis der vollen Ausreifung pocht er noch damit auf den Tisch:

"Nicht jede Frau
durfte Dirty Sanchez' Gemächt in den Mund nehmen und somit das Ausleiern ihres Kiefergelenks verursachen. Somit kein schlüssiger Beweis."

Ja, beim Lachen soll es schon zu schlimmen Unfällen gekommen sein. Beim Gähnen auch - was davon Kiefer mehr ausleiert, ist allerdings noch nicht schlüssig bewiesen. Weiteren Körpereinsatz hat Dirty Sanchez i.R. dann noch zu bieten, wenn beim Thema "Büffel-Mozzarella: Neapolitaner Mozartkugel" gefragt wird, wie man Käse herstellt:

"Selbst ist der Mann!
Einfach zwei Wochen lang das Zumpferl nicht waschen."

Höhöhö. Und während sich jetzt alle diskret übergeben und der InteressentInnen-Kreis fürs betreffende Gemächt ein wenig eingeschrumpft sein dürfte, bleibt uns genug Zeit, um schnell auf irgendeinem Privatsender Seite 101 im Teletext abzurufen und damit unsere Volljährigkeit zu bestätigen. Denn wer weiß, vielleicht geht's beim nächsten Mal ja wieder um mörderisch ernste Themen. (ZensorIn, derStandard.at, 21.3.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 151
1 2 3 4
Wem es nicht gefällt, der braucht es nicht zu lesen

aber soll gefälligst den anderen ihren Spaß lassen - immerhin scheint es ja viele zu geben, die an der Rubrik ihre Freude haben (wie die Digitalbosner zum Beispiel).

wieso gibts hier ein eigenes "Ressort" für die miesesten und vulgärsten Postings, aber keins für gelungene, besonders lesenswerte Postings zu vieldiskutierten Artikeln? Zum Beispiel mit Stellungnahme des Autors zum Feedback, das wär doch vielleicht interessant. Den Müll hier den irgend ein verkommenes Subjekt übers Internet ablädt will doch keiner lesen.

Doch, einige.

Es ist eine seltsame Art von einigen Menschen mit eingeschränkter theory of mind-Funktion, anderen Menschen die Gültigkeit ihrer Meinungen und Handlungen abzusprechen. Das führt dann ab und zu auch zu Absprechen der Menschlichkeit.

Wen Sie es nicht lesen wollen, warum tun Sie es dann?

Und woher glauben Sie das Recht zu haben zu bestimmen, was alle anderen lesen wollen oder nicht?

Latein für Fortgeschrittene:

utor (altlat. oitor, oetor), 3 usus sum (mit Ablativ): benutzen, verwenden; metaphorisch: verkehren, Umgang haben

fututor, -oris, (maskulin): Beischläfer, Fic*er

=> fututor: jemand der eine F. benützt

Sie sehen, liebeR @ZensorIn, so manches Wort hat keinen vulgären sondern vielmehr einen Ursprung in einer antiken Gelehrtensprache.

Antike Gelehrte nicht vulgär? Pfffngnihihihi

LiebeR @ZensorIn,

hier ein bisschen Nachhilfe in Latein für Fortgeschrittene:

utor (altlat.: oitor, oetor) 3. usus sum (mit Ablativ): benutzen, verwenden, gebrauchen; metaphorisch verkehren, Umgang haben

fututor, -oris, m.: Beischläfer, Ficker

=> fututor = F.-Benützer, jemand, der mit F. verkehrt, Umgang hat

Die sehen: Manches Wort hat seinen Ursprung in einer antiken Gelehrtensprache, oder aber stammt aus dem Altgermanischen wie zum Beispiel "brunzen":

ich brunne, du brunnst, er/sie/es brunnt, wir brunnen, ihr brunnt, sie brunnen

Den Brunnen verwendet heute noch jeder, ohne an vulgäre Umgangssprache zu denken.

Brunne!

Das ist ja herzallerliebst.

So gesehen kann man lachend lernen.

are you threatening me?

i'm cornholio.
i need tp for my bunghole.

DANKE!!!

jetzt geht's mir wieder tagelang nicht ausm schädel. und ich werd wieder einige zeit auf youtube verbringen.

Presseaussendung des D.-S.-NewsNetworks:

Binnen eines Tages hat sich die Zahl der sog. Follower von Herrn D. Sanchez um sage und schreibe 22% erhöht!
Damit ist wieder einmal eindrucksvoll bewiesen, daß Werbung sich bezahlt macht!
Der CEO der D.-S.-Foundation, Sr. Dirty Sanchez, möchte sich an dieser Stelle herzlich bei der Zensurabteilung des "onlinestandard" bedanken.

;-)

die 5 minuten ruhm sinds wert...

So, ich bin der 100ste!

bekommt man ein Geschenk wenn man der 100. Follower ist?

Weil dann follow ich ihnen auch :)
(zumindest bis das Geschenk angekommen ist)

Einen Dirty Sanchez für Frau Sepperl

Ach den bekommt sie eh von mir.
Ausserdem hab ich den 100dsten übersehn.

Von Ihen

bekommt sie aber nicht den originalen Dirty Sanchez.
Wollen Sie Ihrer Liebsten nicht einmal etwas Besonderes gönnen?

Ich sag nur:
Rodriguez!

und der ganze aufwand, damit sie uns beweisen können, dass sich werbung bezahlt macht?

das wussten wir auch schon vorher, und ich habe auch nichts gegenteiliges gehört...

komische sache...

Erinnert an die FPÖ

Das ist zutiefst unanständig von Ihnen.

Test....

Follicular Unit Transplantation (FUT)

Posting 1 bis 25 von 151
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.