Leichtathleten und Radler sterben signifikant früher

Bei Fußballern kommt es auch aufs Köpfchen an

Stockholm - Wer es nicht im Kopf hat, muss es in den Beinen haben, heißt es gerne über Fußballer. Torbjörn Vestberg vom Karolinska Institut in Stockholm widerlegte nun dieses böse Vorurteil. Er fand im Fachblatt PLoS One heraus, dass Fußballer umso erfolgreicher sind, je mehr sie im Kof haben. Konkret mussten die Kickerinnen und Kicker Tests absolvieren, bei denen ihre sogenannten exekutiven Funktionen untersucht wurden, also ihre Aufmerksamkeit, ihr Arbeitsspeicher oder ihre Planungsfähigkeiten. Dabei zeigte sich ein eindeutiger Zusammenhang: Je besser diese kognitiven Fähigkeiten ausgebildet waren, desto mehr Tore schossen die Kickerinnen und Kicker. (tasch, DER STANDARD, 6.4.2012)

Abstract
PLoS One: Executive Functions Predict the Success of Top-Soccer Players

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 zurück | weiter 
Share if you care