Wien bekommt eigenen "Schulschwänz-Beauftragten"

Stadtschulrat will "Maßnahmen gegen Schulpflichtverletzungen intensivieren" - Von Jänner bis September 2011 allein in Wien 1.161 Anzeigen

Wien - Wien bekommt einen eigenen "Schulschwänz-Beauftragten". Der "österreichweit einzigartige" Posten soll "Initiativen koordinieren" und dafür sorgen, dass "Maßnahmen gegen Schulpflichtverletzungen in Wien intensiviert" werden, so ein Sprecher des Wiener. Details sollen bei der offiziellen Präsentation am Donnerstag bekanntgegeben werden.

Ein Vorstoß von Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz (ÖVP), bei groben Schulpflichtverletzungen künftig 1.500 statt 220 Euro Strafe zu kassieren, hatte im Februar für Diskussionen gesorgt. Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ) sprach sich daraufhin ebenso wie Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) gegen "existenzgefährdende Strafen" aus, kündigte aber ein "Maßnahmenpaket" in Zusammenarbeit mit dem Koalitionspartner ÖVP an.

Verletzungen der Schulpflicht verdoppelt

Wien stand dabei besonders im Fokus, hat sich die Zahl der Anzeigen wegen Verletzung der Schulpflicht hier doch in den vergangenen sechs Jahren verdoppelt. Allein von Jänner bis September 2011 sind diesbezüglich 1.161 Anzeigen eingegangen, 2005 waren es knapp 500, wie aus einer parlamentarischen Anfragebeantwortung des Unterrichtsministeriums hervorging. Aus dem Büro der Wiener Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl (SPÖ) wurde das mit einer Intensivierung der Kontrolle erklärt. Zu einer tatsächlichen Strafe kommt es verhältnismäßig selten: 1.138 der Anzeigen mündeten im Vorjahr in Strafverfahren, 371 davon endeten mit Strafbescheiden und 444 wurden eingestellt.

Der Wiener Schulschwänz-Beauftragte ist in guter Gesellschaft: Die rot-grüne Stadtregierung hat mit Alexander van der Bellen bereits einen Universitäts- und mit Martin Blum einen Radverkehrsbeauftragten. Auch ein Fußgängerbeauftragter soll kommen. (APA, 19.3.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 60
1 2
.

Fortdauerndes Schulschwänzen ist erst recht existenzgefährdend!

Die altbekannte Vorgehensweise

"Wenn ich nicht mehr weiter weiß, gründ ich einen Arbeitskreis!", wird um den Aspekt, "berufe ich einen Beauftragten" erweitert.

Nix als heiße Luft aus dem Wiener Stadtschulrat. :O)

Tschickarretierer brauchen wir auch noch ....

Jetzt wird das Problem endlich gelöst!

Die Idee, die gesetzliche Verpflichtung zum Schulbesuch mittels spürbarer Strafen durchzusetzen, war ja wirklich saublöd. Aber der Beauftragte wird's sicher bringen.

Ich fordere dringend auch einen Diebstahlbeauftragten und einen Korruptionsbeauftragten. Das hilft sicher mehr als depperte Gesetze und Strafen.

ich verstehe...

....die jugend nicht mehr! warum braucht man einen schulschwänz-beauftragten, der das koordiniert??

kann man sich nicht mehr selber ausmachen, wer welchen unterricht besucht und wann wer auf kaffee/bier geht??

you made my day :-D

Dafür kommt nur ein kath. Priester in Frage.
Die kennen sich bei Schulschwänzen aus ...

Und was verdient

so ein Schulschwänzbeauftragter eigentlich?
Und wer wird mit dem Posten versorgt werden?

Dasa muss jemand Qualifizierter sein, ich würde sagen

ein hochgradiger Ex-Schwänzer!

ppfffff....

der erste april kommt aber erst!

das mit den "beauftragten" nimmt in letzter zeit doch sehr groteske züge an! ;)

in grün klingt beauftragter doch viel freundlicher als verantwortlicher ;)

john wayne steht leider nimmer zur verfügung ^^

Welcher Günstling wird diesen Job wohl bekommen?

fahrradbeauftragter, fussgängerbeauftragter, parkpickerlbeauftragter, schulsschwänzerbeauftragter, etc etc

langsam wirds peinlich. wobei, ist der job marke kopfgeldjäger zu verstehen? ^^

bruharharharhar!

noch ein beauftragter!

den roten ist doch nichts zu teuer um unser steuergeld.
gebührenlawinen noch und nöcher, zwangsparkpickerl,

wie lange lassen wir uns das noch gefallen?
wo sind jene, die am 101010 TROTZDEM immer noch rot gewählt haben?

Grüß Gott

ich bin der neue Schulschwänzlerbeauftragte - ?!? Wir sammeln für die Neue Mittelschule!
"Ok, dann nehmen Sie gleich meinen Sohn mit!"...kein Witz, schon erlebt...

bekommt der a uniform?

Ist das so etwas wie Klassensprecher?

Wozu geben Leute noch Geld für Kabarett-Karten aus?

Mir reichen unsere hochbezahlten Komiker in Stadtrat und Parlament.

meine güte, was wird der uns wieder kosten...?

na..

mit büro und der sonstigen ausstattung die üblichen 220.000,- p.a., nehm ich an. schnäppchen.

und als nächstes?

einen cafehausbeauftragten
einen schnitzlbeauftragten
einen fußgängrzonenbeauftragten
einen ampelbeauftragten
einen staubeauftragten
einen laubfallbeauftragten
einen sonnenbankerlbeauftragten
einen stanizelbeauftragten (im winter: maronibeauftragten)
einen mundgeruchbeauftragten
einen strassenmusikantenbauftragten
einen plastiksackerlbeauftragten
einen beauftragtenbeauftragten
ein beauftragten-kontrollgremium
einen beauftragten-kontrollgremium-überwachungebeauftragten

???

Mundgeruchsbeauftragten?

Wie geil ist das denn, dafür gibts grün ;-)

Posting 1 bis 25 von 60
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.