Gwyneth Paltrow: "Alles selbst geschrieben"

Die Schauspielerin wehrt sich gegen einen Artikel in der New York Times, wonach ihr Kochbuch nicht allein von ihr verfasst worden sei

Los Angeles  - Gwyneth Paltrow verteidigt ihre Schreibkünste. "Es gab keinen Ghostwriter bei meinem Kochbuch, ich habe jedes Wort selbst geschrieben", teilte die Schauspielerin über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Sie liebe die Essrubrik in der New York Times aber die Fakten dieser Woche müssten geprüft werden.

Paltrow wehrt sich damit gegen einen Artikel in der "New York Times", in dem eine Autorin über ihren Job als Ghostwriterin schreibt und die Hintergründe des hohen Kochbuchoutputs mancher Promi-Köche erklärt. Darin schreibt sie, Paltrow habe ihr 2011 erschienenes Kochbuch "My Father's Daughter" mit Hilfe der Auftragsschreiberin Julia Turshen verfasst.

Notes From My Kitchen Table

Paltrow, die auch auf einer Lifestyle-Webseite ihre Lieblingsrezepte präsentiert, gibt in ihrem Buch "Notes From My Kitchen Table" (deutscher Titel "Meine Rezepte für Familie und Freunde")  Tipps für einfache Rezepte und Einblick in ihre Kochkünste und ihr Familienleben.

Die Oscar-Preisträgerin ("Shakespeare in Love") ist seit 2003 mit dem Sänger der britischen Band Coldplay, Chris Martin, verheiratet. Das Paar lebt in London und hat eine Tochter und einen Sohn. (APA/red, derStandard.at, 19.3.2012)

Share if you care