Kurden-Proteste zum Neujahrsfest

Ansichtssache
19. März 2012, 10:52

Die türkische Polizei ist am Sonntag in mehreren Städten gegen als illegal eingestufte Demonstrationen zu den kurdischen Neujahrsfeiern vorgegangen. Im ganzen Land gingen Kurden anlässlich ihres Neujahrsfests Newroz auf die Straße, um für mehr Autonomie der kurdischen Bevölkerung zu demonstrieren.

In Istanbul nahm die Polizei mehr als 100 Menschen fest. Die größten Demonstrationen gab es in der Stadt Diyarbakir im kurdischen Südosten des Landes.  Die Polizei setzte Tränengas, Wasserwerfer und Schlagstöcke ein, um die Versammlungen aufzulösen. Die Auseinandersetzungen forderten ein Todesopfer. Ein kurdischer Lokalpolitiker (Chef der Partei Frieden und Demokratie, BDP) sei von einem Tränengasgeschoß tödlich am Kopf getroffen worden, berichteten BDP-Parlamentsabgeordnete auf Twitter. (APA/Reuters, 19.3.2012)

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/umit bektas

Das kurdische Neujahr beginnt am 21. März.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/osman orsal

In der Türkei werden die Sicherheitsvorkehrungen zu den Feiern jedes Jahr verschärft, um Sympathiekundgebungen für die als Terrororganisation eingestufte Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und ihren inhaftierten Anführer Abdullah Öcalan zu unterbinden.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/stringer

Demonstranten in Diyarbakir halten ein Bild des inhaftierten Anführers Abdullah Öcalan.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/str turkey out
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/stringer
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/str turkey out
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/osman orsal
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/umit bektas
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 29
1 2
In den letzten Jahren fand Newroz ganz friedlich statt. Eine Genehmigung wurde im Vorfeld eingeholt

.... und dann urplötzlich wurde das Fest "untersagt".

In diesem Land hat sich in 20 Jahren nichts verändert.

Die Kurden werden wie vorher verboten, gefoltert und sogar umgebarcht.
http://www.youtube.com/watch?v=R... r_embedded

als illegal eingestufte Demonstrationen

reine willkuer ist das.
die tuerkischen nationalisten(mhp) und die pseudopatrioten/die tuerkischen heimatseitler(akp)machen sich schon "sorgen" um die kurden in nordsyrien.
einer der gruende warum die tuerkei nicht in syrien eingreifen werden.

In Yuksekova, which is a district in the Hakkari province of Turkey, Kurdish people have been targeted once again for celebrating Newroz.

http://kurdishrights.org/2012/03/2... w-clashes/

eine weitere willkuer der tuerkischen regierung:
Turkish Reporters Struggle Against Repression

http://www.spiegel.de/internati... ml#ref=rss

diese demonstranten sehen ja sehr friedlich aus.

Jedes Jahr das gleiche, aber zufällig ist es heuer ein Frühling ^^

die bemühungen das kurdenproblem friedlich zu lösen dürfte wohl mit diesem verbot der akp regierung endgültig verloren sein.

als sie neu an die macht kamen, machten sie immer wieder von der ausrede "ja wir wollen veränderung aber das militär lässt es nicht zu" gebrauch. jetzt nach 10 jahren glaubt keiner mehr an diese ausrede. der nationalismus hat sich auch bei den islamisten verfestig (widerspruch an sich, weil quran nationalismus verbietet).

die pkk selbst wollte mit diesem aktion wohl die masse bestimmen, die ihnen folgt. schon jetzt haben viele intellektuelle ihre befürchtungen von einem kurdischen frühling kundgegeben.

zur schluss, weils ansichtssache ist: erdogans zitat "eine regierung, die das eigene volk tötet, verliert ihre legitimität" und das bild von särgen von 35 zivilisten, die neulich von türk. jets zerbombt wurden http://bit.ly/GAd74l

mit welchem satz verbietet der kuran nationalismus?

"kurdischer frühling". da lachen doch die hühner. LMFAO

übrigens, kurdische "zivilisten" sollten endlich aufhören sturmgewehre und handgranaten als schmuck zu tragen. das führt zu verwechselungen durch unsere sicherheitskräfte die niemand will.

Das ist Deine türkische Gerechtigkeit.

Erdogan Gülen Regime.
http://video.cnnturk.com/2012/habe... amerasinda

so "feiert" ihr

tolle menschen seit ihr. schau mal: http://video.cnnturk.com/2012/habe... an-ettiler

Das können auch türkischen Polizisten sein und kann jeder sein.

Tolle Information über Newrozfest. Ihr habt keine Ahnung, ihr Kemal, Erdogan und Gülen Kinder.

gefällt dir nicht wie deine leute feiern?

So würde mir besser gefallen.

Aber dir wird wieder nicht gefallen, wenn man friedlich feiern könnte.
http://www.yuksekovahaber.com/video-gal... --1242.htm

und wieso können die kurden in anderen städten nicht wie normale menschen feiern?
wie man sieht interessiert es den türkischen staat recht wenig wer wann was feiert, solange alles ohne gewalt passiert. es ist nur natürlich, dass wenn man mit molotov cocktails zur "feier" kommt, die polizei etwas "unentspannt" reagiert.

Nein, dir geffällt nicht, wenn die Kurden friedlich feiern würden.

Die Türkei und ihre schmutzige Politik muss immer Hindernisse in den Weg der Kurden stellen.

Daher eskaliert alles. Das ist aber dir nicht klar.

Deutsche Maßstäbe setzten....

Das tenor dieser demonstranten ist dies:

zerstört türkisches eigentum das die welt sieht wie schlecht uns geht,aber der effekt ist das gegenteil.

Und die BDP ist mitten drinn.

Erdogan Gülen Regime zerstört kurdisches Eigentum

Und die AKP Erdogan Gülen Regime mitten drin.

Übrigens, das ist der Grund, warum ich und alle die ich kenne, NIEMALS in die Türkei auf Urlaub fahren werden.

Wir unterstützen keine Bürgerkriegsländer.

Ein Land, das mit Waffengewalt und Panzern auf die eigene Bevölkerung losgeht, nennt man bei uns in Mitteleuropa eine Bürgerkriegsland. Aus diesem Grund können die Türken noch so schöne Hotels bauen und noch so viele tolle Urlaubsangebote stricken. Wir werden dort NIEMALS hinfahren. Weil es ein Bürgerkriegsland ist. Und Aussagen wie Deine geben mir wieder einmal vollkommen recht. Ich will mit Türken nichts zu tun haben.

danke, bitte ändern sie nie ihre meinung.

das hotel wo ich momentan bin ist voller deutscher,

und sogar mit leuten die noch immer von der s s sypatiseien. ah wie toll war das, die sind vorwärtz marschiert als die andere sich zurückgezogen haben.

nur haben die anscheinend nicht so viel geld wie die iraner die auch hier sind. ich glaub die türkei kann grade so auf sie und ihre freunde verzichten.

hier sind die meisten arbeiter kurden, und keinen davon geht es laut eigenen angaben schlecht. deren luxus ist nur sich selständig zu machen, und das will nicht mal die mehrheit von denen laut deren angaben. die demonstration war nicht genehmigt, eine woche vor demo ist meldepflicht, und der nevros war einst für einen anderen tag geplant. sie können auch in europa keine unangemeldete massendemo mit feuer veranstalten!

aha

Sie wollen mit Türken nichts zu tun haben? Ich kann mir nicht erklären wieso Sie dann gerade hier zum "Türken-Thema" Ihren Senf abgeben? Es zwingt Sie doch keiner dazu. Bitte kommen Sie mir jetzt nicht damit, dass Sie sich um Minderheitenrechte interessieren und deshalb hier schreiben, denn da gibt es genug andere Minderheiten welche die Rechte der kurdischen Minderheit haben wollen würden!

lügen tun wir aber kein bisschen, nicht wahr?

für jemanden der mit türken nichts zu tun haben will lesen sie kleine blogs aber recht aufmerksam. interessant. also ich glaube ihnen kein wort.

hier noch etwas zum nachdenken: wie bezeichnen sie demonstranten die autos anzünden und die polizei mit steinen bewerfen? wird gegen solche demonstranten in ihrem "mitteleuropa" nicht auf die gleiche weise vorgangen, also mit wasserwerfer und tränengas - wie die bilder ihnen genau zeigen?

Brauchen auch sie nicht,Millionen Andere tun es sehr gerne..

Auf die eigene Bevölkerung schiesst niemand in der Türkei!
Es wird nur auf pkk-Terroristen geschossen,die übrigens auch von der EU als solche eingestuft worden ist!

Ihre Anti-Türkei-Postings können sie sich sparen..

ach wie gut, dass es überall "Terroristen" gibt, sieht man ja jetzt

grad in Wien, wo wegen brennender Mistkübel vor der Sklaventreiberzentrale zig Menschen überwacht und einige Orte hausdurchsucht wurden....
angeklagt ist natürlich jetzt was andres, aber macht ja nix, hauptsache die Bullen haben ihre Spielwiese überall

20 Mio Menschen, nur weil sie Kurden sind

massiv staatlich unterdrücken, verfolgen, foltern, töten - und ihnen kein normales Leben ermöglichen! So sieht das aus, Halbmond. Und sich dann wundern, wieso dass man in der EU nicht gerne gesehen wird.
-
20 Mio Kurden haben nicht eine einzige Universität in ihrer Sprache. Mehr braucht es eigentlich nicht dazu zu sagen! Tragödie!

Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.