George Clooney in Handschellen abgeführt

Ansichtssache
16. März 2012, 19:09

Washington - Hollywood-Star George Clooney, sein Vater Nick und der demokratische Kongressabgeordnete Jim Moran sind bei einer Protestkundgebung vor der sudanesischen Botschaft in Washington festgenommen worden. US-Fernsehsender zeigten am Freitag, wie die Aktivisten in Handschellen von Polizisten abgeführt wurden. Die Regierung in Khartum müsse aufhören, "ihr eigenes Volk umzubringen, zu vergewaltigen und auszuhungern", hatte der Schauspieler zuvor vor laufenden Kameras auf den Stufen der Botschaft erklärt. 

Verhaftet wurden auch der Bürgerrechtler Martin Luther King III und der Chef der afroamerikanischen Bürgerrechtsorganisation NAACP, Ben Jealous.

Bald nach der Festnahme wurden die beiden Clooneys wieder freigelassen. "Es ist meine erste Festnahme", sagte der Schauspieler nach seiner Freilassung am Freitag. "Und lasst uns hoffen, dass es meine letzte war."

Clooney engagiert sich seit Jahren für die Menschen im Sudan und warnte am Mittwoch bei einer Anhörung im US-Senat vor einer humanitären Krise in dem Grenzgebiet. Der Schauspieler hatte die Krisenregion vor kurzem selber besucht und sei dabei unter Raketenbeschuss geraten, erzählte er. Ein neunjähriger Bub habe bei einem Angriff beide Hände verloren. (APA, 16.3.2012)

foto: reuters/lamarque

Von links nach rechts: Jim Moran, George und Nick Clooney

foto: apa/epa/bowe
foto: reuters/lamarque
foto: reuters/lamarque
foto: ap/owen
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 187
1 2 3 4 5
Clooney stört

Clooney übersah wohl, dass nach der "Unabhängigkeit" des Süd-Sudan die Westliche Wertegemeinschaft kein Interesse mehr daran hat, auf Menschenrechtsverletzungen im Rest-Sudan hinzuweisen.
Man hat sich die Rohstoffe freidlich-schiedlich geteilt: Die Chinesen bekommen die Rohstoffe im Norden, der Westen diejenigen im Süden. Da stören Moralapostel wie Clooney nur.

bin jetzt auch George Clooney Fan

Bezeichnend, dass die türkische Botschaft an der sudanesischen angrenzt (Siehe Bild 1) ^^

Vielleicht wird er der nächste oder übernächste

amerikanische Präsident?

Das wäre das Beste was Amerika 2016 (nach Obamas Amtszeit) passieren könnte.

lt. amerikanischem Fernsehen ...

musste er $100 Kaution hinterlegen ;-))

sicher nicht...

Ganz ehrlich, was Besseres hat nicht passieren können. Wenn George Clooney auf eine Demo und danach wieder nach Hause geht interessiert das niemanden. Wird er in Handschellen abgeführt ist es weltweit in den Medien. Für die Sache selbst ist das also nur gut :)

Warum?

Dreimal wurde er vorgewarnt: Schauspieler George Clooney wurde bei einer Demonstration gegen die sudanesische Regierung in Washington in Polizeigewahrsam genommen. Er soll auf privates Gelände vorgedrungen sein.

Steht in Stern.de ... Der standard schreibt nicht, warum

diese unsitte der polizeiaffen

menschen mit kabelbindern zu fesseln gehört SOFORT abgeschafft. wiederliches pack!

Finde ich gut!
Jedenfalls weiß er mehr nützliches mit seinem Geld, seiner Zeit und seiner Aufmerksamkeit anzustellen als die vielen anderen, zugekifften, überfressenen, präpotenten Holywoodstars, -sternchen und -meteoriten.

Man könnte auch erwähnen, dass einige US-Senatoren der Demonkraten ebenfalls verhaftet wurden. Jetzt sperrt die Regierung dort schon ihre eigenen Leute ein ;)

Gesetzesverletzung ist Gesetzesverletzung, egal wer sie begeht.
Eigentlich sympathisch, oder?

Wir sind nur so gewohnt, dass man (Polizei) den kleinen Mann einsperrt und vor Prominenten katzbuckelt.

Aus welchem Grund ...

... die Leute verhaftet wurden, ist nicht ersichtlich. Scheint so üblich, im Westen.

Unangemeldet

War die Versammlung, auf der Clooney sich aeusserte, las ich wo. Ob das ger Grund ist? Steht nirgends, stimmt. Amerika ist krank.

disorderly crossing of a police line

ist der Grund. Der Secret Service ist verpflichtet die Botschaft zu schützen und hat ihn aufgefordert sich von der Botschaft zu entfernen.
Bei uns koennen sie auch nicht einfach die Polizeiabsperrung ignorieren und auf Botschaftsgelaende vordringen. Aber Hauptsache blöken "Amerika ist krank"

The men were arrested by the Secret Service, which protects the embassies in the District of Columbia, and were charged with disorderly crossing of a police line, a Secret Service spokesman said. If convicted, the charge will likely result in a small fine.

Read more: http://www.vancouversun.com/George+Cl... z1pP0A8Ah4

da können sich sämtliche promis hierzulande eine scheibe abschneiden!

wir haben hier promis? wo?

Warum ich jetzt bloss daran denken muss ;-)

Georgie Porgie pudding and pie,
Kissed the girls and made them cry
When the boys came out to play,
Georgie Porgie ran away.

nicht mal richtige handschellen....tsssss

der bewegt auf jeden fall mehr als die ganzen suderanten zusammen!

das heisst Sudanesen!

neid?

eine auffallend hohe anzahl an kleinpenis-reaktionen.
(das mit dem penis darf übrigens auch metaphorisch verstanden werden :)

der gedanke dass Clooney solche aktionen nicht nützt um afmerksamkeit für sich zu erregen, sondern vielleicht das übermass an aufmerksamkeit das er ohnehin ha,t für die aktionen zu verwenden is den lustigen neidbeissern hier wohl noch nicht gekommen?

dass er unter anderem sein geld in massenmarktuntaugliche politische film produktionen wie 'Goodbye and Good Luck' steckt ist wohl auch reine eitelkeit und der versuch in seiner unbeachteten einsamkeit ein wenig aufmerksamkeit zu bekommen?

jemanden für ein bisl engagement zur sicherheit im zweifel gegen den "angeklagten" gleich mal zu herabzuwürdigen ist eher mickrig.

Posting 1 bis 25 von 187
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.