Prinz von Preußen will Monarchie zurück

  • Kaiser Wilhelm II. von Preußen mit Vogel. Sein Ururenkel Philip Kiril wünscht sich wieder eine Monarchie.
    foto: niedersöchsisches landesmuseum

    Kaiser Wilhelm II. von Preußen mit Vogel. Sein Ururenkel Philip Kiril wünscht sich wieder eine Monarchie.

Ururenkel des letzten Kaisers Wilhelm II. sieht jedoch geringe Aussichten

Berlin - Der Ururenkel des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II. hat die Rückkehr Deutschlands zur Monarchie gefordert. Ein König täte dem Land gut, erklärte Prinz Philip Kiril von Preußen in der Zeitschrift "Christ & Welt" im Vorfeld der deutschen Präsidentenwahl am Sonntag. Allerdings rufe eine solche Forderung "reflexartig irrationale Reaktionen" hervor.

Als Vorteil der Monarchie sieht der Prinz die emotionale Bindung des Volkes an sein Herrscherhaus. "Emotionen sind das Feld, das eine Königsfamilie bespielen kann. Sie muss sich gar kein Programm ausdenken. Es geht zu Herzen, dass sie da ist." Von Vorteil sei allerdings auch, dass sich ein Monarchenclan nicht so einfach stürzen lasse. "Königsfamilien werden nicht per Misstrauensvotum oder durch Aufhebung der Immunität aus dem Amt gefegt. Das tut einem Land gut", erklärte Philip Kiril, der als evangelischer Pfarrer nahe Berlin lebt.

Der Prinz konnte sich auch einen Seitenhieb auf den demokratisch gewählten deutschen Präsidenten nicht verkneifen. Geschenke von Freunden anzunehmen sei unter der Würde eines Monarchen, sagte Kiril in Anspielung auf den zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff. Er hoffe, dass die Uhren in Deutschland allmählich anders ticken - doch noch glaube er nicht an eine Wiedereinführung der Monarchie. (APA, 15.3.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 242
1 2 3 4 5 6
sowohl das deutsche, als auch das österreichische

herrscherhaus hat 1914-1918 ZU RECHT seine allerletzte "Berechtigung" auf den thron verspielt. die menschenverachtende haltung dieser sippe braucht keiner. daß dieser verein ENDLICH wieder an die futtertröge will: das ist eine andere sache.

der autor entlarvt sich übrigens selber: richtig, könige und kaiser können noch so korrukt sein, es hilft kein misstrauensantrag gegen dieses gesindel.

Moi!
Das dem kaiserlichen Haupte entfleuchte Vogerl hat auch ein Krönchen!

einen vierjährigen Krieg haben Sie veranstaltet

da kam keiner der vielen Söhne Wilhelms ums Leben, aber nahezu jede deutsche Famile hatte bald mindestens einen Toten zu beklagen

die Männer an der Front wateten bald durch das Blut ihrer Kameraden, es roch nach Verwesung und die Toten konnten gar nicht alle geborgen werden

Wer davonlief bekam ein Kriegsgericht; die die übriggebliegen waren, waren so weit durchgeknallt die Nazionalsozialische Partei zu gründen ..

Heute ist Deutschland normal - aber nicht alle.

Phillip Kiril soll Sich die Geschichte des Auszuges des Volkes Israels aus Ägypten durchlesen - dem Sklavenhaus;

und auch die Stelle in der Bibel, wo Gott zu Samuel spricht, weil das Volk einen König möchte:

nicht Dich haben Sie verworfen - sonder Mich

Georg

An seiner Stelle würde ich jetzt - unter Amtrsbrüdern -den Gauck adoptieren, dann kann sich das Volk daran gewöhnen.

Wie immer zu diesem Thema beneide ich wiedermal Russland dafür, was die damals richtig gemacht haben und wir nicht.

genau, Mord ist toll...

Schon was von Widerstandsrecht gehört?

ja, ich habe verstanden, zu diesem zwecke ist natürlich auch die erschießung von kindern nötig, die werden ja schließlich mal erwachsen...

Man könnte den russischen Thron jederzeit neu besetzten, da ändern Morde in so kleinem Stil nichts.
Ansonsten hat Österreich genug und ungleich größere Gräuel zu verantworten, da müssen wir also nicht neidisch sein.

Philip Kiril...

Ist das der preußische Lugner?

bin für volksmonarchie:

jeder österreicher darf 5,25 minuten lang in seinem leben kaiser sein. dann meinetwegen (gerechnet bei 80 jahren lebenserwartung und 8 mio faschingskaisern).

dann will ich hier mal eine Lanze für den Kaiser Wilhelm brechen:

http://www.wilhelm-der-zweite.de/kaiser/gr... chvorn.php

Das zukünftige kaiserle und seine nachfolger müssten sich dann allerdings verpflichten, …

…das so fesche wie entlarvende vogel-kapperl seines ahnls 24/7 auf dem edlen haupt spazieren zu führen! Ein minimum an optischem genuss muss so ein kaiser seinen untertanen ja schon bieten können.

Es lebe der Fürst!

Von Vorteil sei, dass sich ein Monarchenclan nicht stürzen lasse

Genau das war das Problem!

Hauberl...

Jetzt weiß ich wo das Sprichwort "Der hat einen Vogel" herkommt :-)

Edler von Eynhuf pro Augusto !

Vorbehaltlos bin ich bereit, dero Kronprätention zu unterstützen, doch ich gebe zu bedenken, dass die Prospectiones für unsere hiermit gemeinsame Sache noch geringer sein dürften als die des Hohenzollern, zumal mir scheint, dass keine europäische Macht geneigt sein dürfte, sich zu dero Gunsten in einem Erbfolgekrieg zu engagieren.

Unser guter Kaißer kommt zurück!!!

http://www.youtube.com/watch?v=lw16VJDNp5U

vor lauter freude hätt ma eins beinah vergessen,
wir kriegen sicher wieder was wir einst besessen!

Na, hoffentlich net!

und der ururenkel von frankenstein

fordert seine finstere burg zurück...

Völlig irrelevante Worte

eines verwirrten Ewiggestrigen!
Eigentlich gar keine Meldung wert?!

Nur wenn auch die Guilloutine wieder eingeführt wird, für Monarchen, die dann doch nicht so beliebt sind.

Also, mit so einem Hauberl hätt' ich mich nicht

porträtieren lassen...

Posting 1 bis 25 von 242
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.