Blitzschlag führte zu Explosion in oststeirischer Fabrik

15. Juni 2003, 11:36
posten

Giftige Dämpfe ausgetreten - keine Verletzten

Graz - Die starken Unwetter führten in der Steiermark in der Nacht auf Sonntag nicht nur zu Überschwemmungen und entwurzelten Bäumen, es kam auch zu einem gefährlichen Zwischenfall in einer oststeirischen Fabrik. Durch Blitzschlag explodierte ein Säuretank, wodurch giftige Dämpfe entstanden. Die Arbeiter konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, verletzt wurde niemand.

In Fehring (Bezirk Feldbach) schlug ein Blitz in das Werksgebäude des Leiterplattenherstellers AT&S ein. Der Blitzschlag führte zu einem Fehler in der Steuerung, wodurch ein Schwefelsäuretank explodierte. Die Säure vermischte sich mit Natriumlauge, wodurch giftige Dämpfe entstanden. Der Feuerwehr gelang es, die Flüssigkeit zu binden und die Gefahr zu bannen.

Vor allem in der Obersteiermark wurden zahlreiche Straßen durch Überschwemmungen und entwurzelte Bäume vorübergehend unpassierbar. Besonders heftig fielen die Unwetter laut Landeswarnzentrale im Bezirk Judenburg aus, wo mehrere Autos beschädigt wurden. (APA)

Share if you care.