"Städteflüge" jetzt auch mit der Bahn

15. Juni 2003, 22:17
15 Postings

ÖBB fährt schneller

Wien - Highspeed im Netz ist nicht nur in der virtuellen Welt ein Thema: Auch im echten Leben zählen Tempo und Bequemlichkeit bei der Reise von Knotenpunkt zu Knotenpunkt - und Stau oder Wartezeiten haben zu entfallen.

Seit dem Wochenende wollen die ÖBB auf der West- und Südbahnstrecke von - im übertragenen Sinn - "tröpfelnder" Modemgeschwindigkeit in Richtung Breitband- oder ADSL-Verkehr kommen: Sieben Verbindungen nach Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck und Klagenfurt sollen nun um durchschnittlich dreißig Minuten schneller werden.

Zusätzlich zu den neuen schnellen Tagesrandverbindungen gibt es mindestens einen Stunden- bzw. Zweistundentakt zwischen Wien und Salzburg beziehungsweise Wien und Innsbruck. Damit, hoffen die Eisenbahner, könne man nun auch Auto und Flugzeug Paroli bieten.

Mit den beschleunigten Cityverbindungen werde etwa der Trip Wien-Innsbruck-Wien - inklusive rund sechsstündigen Aufenthalts in Tirol - für Geschäftsreisende interessant: Fliegen geht schneller, aber der Zeitgewinn wird oft durch Transferzeiten zwischen den Stadtzentren und den Flughäfen egalisiert - und von Flugpreisen ist die Bahn immer noch weit entfernt. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 16.6.2003)

Link

ÖBB

Share if you care.