Aznar: "EU-Verteidigungsunion darf keine Konkurrenz zur NATO sein"

14. Juni 2003, 15:46
2 Postings

Spanischer Premier: Keine Gegenposition zu USA schaffen

Hamburg - Der spanische Ministerpräsident Jose Maria Aznar hat sich entschieden gegen die Gründung einer EU-Verteidigungsunion als Konkurrenz zur NATO ausgesprochen. "Spanien befürwortet eine Verteidigungspolitik im Rahmen der EU, aber diese kann und darf keine Gegenposition zu den Vereinigten Staaten bilden und auch keine Doppelungen mit der NATO schaffen", sagte der konservative Politiker der "Bild am Sonntag". Die europäische Sicherheit sei von der transatlantischen Verbindung nicht zu trennen. Die Atlantische Allianz müsse weiterhin der Hauptpfeiler bei der Verteidigung des Westens sein.

Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg hatten sich Ende April darauf verständigt, ihre Verteidigungspolitik zu bündeln und dazu bis Sommer 2004 mit dem Aufbau eines Planungs- und Führungsstabes zu beginnen. Die Initiative solle der Kern einer gemeinsamen europäischen Verteidigungspolitik sein, an der sich alle Mitgliedstaaten der erweiterten Europäischen Union beteiligen könnten. Die vier Länder hatten immer wieder betont, dass eine europäische Sicherheits- und Verteidigungsunion nicht im Wettbewerb zur NATO stehen solle.(APA/AP)

Share if you care.