Innsbruck: Nachtwächter der Hofburg niedergeschlagen

14. Juni 2003, 14:45
1 Posting

Tatmotiv noch unklar - bisher kein Anzeichen von Dienbstahl

Innsbruck - Mit schweren Kopfverletzungen hat der Rundgang für einen Nachtwächter der Innsbrucker Hofburg in der Nacht zum Samstag geendet.

Zwei Maskierte hatten dem Mann mit einem "kleineren" Baseballschläger auf den Kopf geschlagen.

Der Nachtwächter hatte sich im ersten Stock im Bürobereich des Gebäudes befunden. Er habe lediglich Schatten bemerkt, bevor er attackiert worden sei. Dabei sei der Baseballschläger zerbrochen. Die Unbekannten seien ohne Tatwaffe davongerannt. Der Nachtwächter flüchtete ins Freie und verständigte die Einsatzkräfte.

Das Tatmotiv sei derzeit noch unklar. Nach bisherigen Ermittlungen fehle nichts in dem historischen Gebäude. Die Unbekannten dürften der Beschreibung des Nachtwächters zufolge etwa 25 Jahre alt und rund 1,80 Meter groß sein. (APA)

Share if you care.