"Billig-Linie" war offenbar Luftgeschäft im Internet

14. Juni 2003, 13:18
1 Posting

Tickets Los Angeles-Honolulu angeboten

Auf der Spur eines mutmaßlichen Betrugs haben die US-Behörden nun die Website und das Konto der "Mainline Airways" gesperrt. Die angebliche neue Billig-Luftlinie hatte im Internet Flüge von Los Angeles nach Honolulu auf Hawaii für nur 89 Dollar ab Anfang Juli angeboten.

18-jähriger College-Student ohne Flieger

Der Betreiber der Internet-Seite, ein 18-jähriger College-Student, musste auf Nachfrage der Luftfahrtbehörde FAA nun jedoch eingestehen, dass die Gesellschaft weder über Maschinen verfügt noch über einen Vertrag mit einer Fluglinie.

Hunderte Käufer

Laut dem "Honolulu Advertiser" haben vermutlich Hunderte die billigen Tickets im Internet gekauft. Angelockt wurden sie durch den trotz der Sommersaison äußerst niedrigen Preis. Der Student hatte die Homepage offenbar im US-Bundesstaat Massachusetts eingerichtet und von dort betrieben. Im Internet hatte er Boeing MD-10-Maschinen mit Ledersitzen und Fernsehschirmen für jeden Passagier angepriesen.

"Mainline Airways ist keine Fluglinie, es ist einfach eine Internet-Seite", sagte ein Sprecher der US-Luftfahrtbehörde FAA, Donn Walker. Niemand dürfe Flüge anbieten, der nicht vorher eine Luftfahrtlizenz der FAA erhalten habe, und Mainline Airways habe keine. "Es ist eigentlich sehr einfach."(APA)

Share if you care.