eWave rüstet WLAN-Angebot auf

14. Juni 2003, 12:53
posten

Birdstep-Technologie für lokalisierte Zusatzservices

Das Tochterunternehmen des österreichischen Mobilfunkanbieters One, eWave, legt bei seinem geplanten WLAN-Netzwerk den Grundstein für lokalisierte Zusatzservices. Das Unternehmen will seine öffentlichen Hotspots mit Technologie von Birdstep ausstatten. Die Technologie soll nach Angaben von eWave in diesem Jahr noch bei rund 70 Hotspots in ganz Österreich zum Einsatz kommen.

Sicherer Zugang und Authentifizierung

Das Softwarepaket IP Zone von Birdstep Technologies besteht aus dem IP Zone Server für sicheren Zugang und Authentifizierung, dem Nomadic Portal für lokalisierte und kostenpflichtige Services und Inhalte auf der Basis von XML sowie dem Billing Gateway, der unterschiedliche Verrechnungsmethoden integriert. Eine durchgehende Verbindung zu dem Notebook oder PDA des Benutzers über WLAN und GSM/GPRS soll zu einem späteren Zeitpunkt mit der Lösung Mobile IP sichergestellt werden. Nach Angaben von eWave hat vor allem die große Flexibilität für Birdstep gesprochen. So könnten zentral lokalisierte Informationsangebote in den Benutzer-Portal auf den einzelnen Hotspots eingespielt werden. Zusätzlich lassen sich Location-Based-Services mit der Lösung verwirklichen.(pte)

Links

One

eWave

Share if you care.