Venezuela: gewaltsame Auseinandersetzungen bei Demonstrationen

14. Juni 2003, 16:16
1 Posting

Innenminister wollte Verlegung der Demonstration erreichen - Protestierende mit Steinen beworfen

Caracas - Anhänger des venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez sind am Freitag gewaltsam gegen Teilnehmer einer Kundgebung der Opposition vorgegangen. Die so genannten Chavistas warfen mit Flaschen, Steinen und gezündeten Feuerwerkskörpern auf ihre politischen Gegner, die sich in einem Armenviertel der Hauptstadt Caracas versammelt hatten. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die rund 100 Chavistas auseinander zu treiben. Berichte über Verletzte wurden vorerst nicht bekannt.

Die Opposition hatte ihre Kundgebung bewusst in das Slumviertel verlegt, weil sie nach eigenen Worten die sinkende Beliebtheit der Regierung bei der Bevölkerung demonstrieren wollte. Aus Sorge über mögliche Gewalt hatte Innenminister Lucas Rincon die Organisatoren gebeten, auf eine Versammlung in der Hochburg von Chavez zu verzichten. Dies lehnte die Opposition jedoch ab. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Polizei setzte Tränengas gegen die rund 100 Chavistas ein

Share if you care.