Stephen Hawking und "Spock" beehren "The Big Bang Theory"

Folge mit Leonard Nimoy wird in den USA am 29. März ausgestrahlt - Hawking am 5. April zu sehen

Der bekannte Astrophysiker Stephen Hawking und Schauspieler Leonard Nimoy geben sich in der US-Geek-Serie "The Big Bang Theory" die Ehre. Hawking, der bereits Sprechrollen für "Die Simpsons" und "Futurama" hatte, spielt sich selbst und soll in einer gemeinsamen Szene mit dem sozial ungeschickten Wissenschaftler Sheldon Cooper zu sehen sein.

Von "Star Trek" bis Apple

"Spock am 29. März in der Big Bang Theory. Stephen Hawking eine Woche später. Logisch. LLAP", twitterte Leonard Nimoy. Zuschauer in den USA werden Hawking somit in der am 5. April ausgestrahlten Folge zu sehen bekommen. Die Schauspielerin Kaley Cuoco, die die WG-Nachbarin Penny verkörpert, postete via Twitter bereits ein Foto von sich und Nimoy. Neben "Star Trek"-Darsteller LeVar Burton aka Geordi La Forge war unter anderem auch Apple-Mitbegründer Steve Wozniak in der "Big Bang Theory" zu sehen.

Traum-Gaststar 

Stephen Hawking sei für die Macher schon immer ein "Traum-Gaststar" gewesen. Aus gesundheitlichen Gründen war ein Auftritt bisher nicht möglich. Executive Producer Bill Prady von CBS bestätigte den Auftritt offiziell. (red, derStandard.at, 14.3.2012)

Share if you care