Vom Raumschiff zum Traumschiff

Ansichtssache | Sigrid Schamall
19. März 2012, 10:23

Manche mögen's heiß, manche mögen's weiß: ob tradtionell oder in futuristischen Gebäuden internationaler Star-Archiktekten - Schottland investiert jede Menge, um neben Freizeittouristen verstärkt Business-Kunden ins Land zu holen. Geschäftsreisen machen ein Fünftel des schottischen Tourismus aus. 2,8 Millionen Business-Kunden zählt das Land im Jahr 2010 - ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zum Jahr davor. Die meisten Gäste (außerhalb Großbritanniens) kommen aus den USA, gefolgt von Irland, Belgien und Deutschland. Am spendablesten sind auch in diesem Ranking die Amerikaner, vor den Deutschen, Niederländern und Iren. Insgesamt bringen Geschäfts-Touristen 2010 umgerechnet 975 Mio. Euro ins Land.

2012 steht das Heimatland des "Kilt" - drunter trägt Mann übrigens nichts, absolut nichts - unter dem Motto "Creative Scotland". Das schottische Tourismus-Ministerium hat für den Geschäftsreise- und Tagungssektor einen "Bid Fund" ins Leben gerufen. Bis 2015 steht Kongressämtern und Organisatoren ein Budget von umgerechnet 2,4 Millionen Euro zur Verfügung.

Bild 1 von 38»
foto: secc

Glasgow ist Schottlands Kultur- und Business-Hauptstadt. An der nördlichen Mündung des Flusses Clyde liegt The Scottish Exhibition and Conference Centre (SECC), das größtes Ausstellungszentrum des Landes. Mit der Hydro Arena (im Bild) entsteht in dem Areal derzeit ein Stadion für 12.000 Zuschauer. Im Frühjahr 2013 soll es fertig sein.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 47
1 2
Schottland ist ein tolles Reiseland

hier ein paar Bilder:
http://www.sturmlechner.at/fotos/bri... ndsislands

Nahe Glasgow liegt Loch Lomond, sehr zu empfehlen.

Glasgow - meine Liebe!

Hammer Stadt! Hab jedes mal ein tränchen verdrückt wenn ich bei der Buchanan Bus Station ausgestiegen bin, in den grauen Himmel geschaut habe und wusste: Ich bin wieder daheim.

Bestes Jahr meines Lebens!

"Wie lächerlich und weltfremd ist der, der sich über irgend etwas wundert, das im Leben vorkommt."

dieses Zitat stammt von Mark Aurel.

Also wundern sie sich bitte nicht, was Aaron Russo (Filmemacher) zu erzählen hat:

www.videogold.de/aaron-rus... f-deutsch/

"Glasgow ist Schottlands Kultur- und Businesshauptstadt" Also Business vielleicht, aber Kultur sucht man im schottischen Jersey(Industriesumpf wie die amerikanische Version), auch Glersey genannt, vergeblich, da ist man in Edinburgh besser beraten.

Da gibt's (quasi) nur ein paar Kilometer sued-oestlich was Aehnliches,

nur viel huebscher: The Sage Gateshead bei Newcastle upon Tyne.

-> http://thesagegateshead.org/about-us/... -building/

Schaut heissssss aus!
Mir gefällts:)

glasgower??

die heissen glaswegians.

Die Bayernhauptstädter heissen ja auch nicht Municher, ebenso , wie die Wiener nicht Vienner heissen.

Glasgow = Glaswegians
Vienna = Viannese
Munich = Lederhosen

Schöne Grüsse aus Glasgow ;)

Wien - Wiener
Frankfurt - Frankfurter
Hamburg - Hamburger
Glasgow - Glasveggies

ein bisschen komisch, dass

bei einer auflistung der wichtigen neuen gebäuden schottlands das parlament fehlt.

ja wo steht es denn, das parlament?

in edinburgh, direkt neben

diesem dynamic-earth-dings.

...futuristischen Gebäuden internationaler Star-Archiktekten...

Die Bezeichnung "Star" vor der Berufsbezeichnung ArchitektIn weißt nur darauf hin, dass der/ die ArchitektIn sein/ ihr Unvermögen hinter einem total lächerlichen Attribut verstecken MUSS.

95% der Kunst(ler)welt ist ein FAKE. Die Arbeiten von Studenten in den erten Semestern sind meist besser wie die Arbeiten dieser Stars (ihrer Professoren).

Ich weiss nicht, ist das jetzt nur Neid oder auch umfassende Unwissenheit?

Wie könnte ein Erdenwurm neidisch auf die Sterne sein. Sie sollten nicht so enge Rollkragenpullis tragen.

Wer trägt schon noch rollkragenpullis?

Tragen jetzt ALLE wieder keinen Rollkragenpulli? Ach wie spannend.

Wer ist ALLE? Oder meinen sie die Gestörten mit schwarzer Hornbrille und ewig schwarzen Klamotten. Solche Exemplare gibt es tatsächlich noch hin und wieder - sind aber nicht unbedingt ernst zu nehmen.

Na, da ist wohl jemandes Kunst nicht angenommen worden?

Ja, die Kunst vieler Star-Architekten wird von mir nicht bedingungslos angenommen.

da kennt sich einer aber voll aus!

bilbao oder birdnest sind also so gut wie erstsemesterarbeiten?!

Was gefällt ihnen an Bilbao, dass es als Museum komplett ungeeignet ist (als ob es von Eishockeyspielern konzipiert worden wäre)?

Gefällt ihnen das birdnest weil es so einen coolen Namen hat (der ist sicher auch von einem Praktikanten).

Gefallen ist nur ein Aspekt. Aber ja, mir gefallen beide.

Mir gefällt immerhin, dass Bilbao seine Zweckbestimmung total verfehlt und dadurch selbst zum Artefakt wird.

Bilbao macht für Dummies den Märchenprinz in der Provinz.

Posting 1 bis 25 von 47
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.