Drittes WM-Gold für Fourcade

ÖSV-Skijäger verpassen beim Massenstart-Bewerb die Top Ten - Mesotitsch als bester Österreicher 14.

Ruhpolding - Der Franzose Martin Fourcade hat am Sonntag zum Abschluss der Herren-Bewerbe der Biathlon-Weltmeisterschaften seine dritte Goldmedaille in Ruhpolding erobert. Der 23-Jährige setzte sich nach Sprint und Verfolgung auch im 15-km-Massenstart-Bewerb durch. Trotz zweier Strafrunden gewann er mit 3,0 Sekunden Vorsprung auf den fehlerfrei schießenden Schweden Björn Ferry und 3,4 auf dessen Landsmann Fredrik Lindström (2 Strafrunden). Für den Deutschen Andreas Birnbacher blieb nach dem einzigen Fehler im letzten Stehend-Schießen nur der vierte Platz (4,6).

Die Österreicher verpassten die Top Ten. Daniel Mesotitsch (2 Fehlschüsse) landete an der 14. Stelle (1:01,5 zurück), Dominik Landertinger (3) musste sich mit dem 24. Platz begnügen (1:43,8).(APA)

Ergebnis der Biathlon-Weltmeisterschaften in Ruhpolding, Herren - 15 km Massenstart: 1. Martin Fourcade (FRA) 38:25,4 Minuten (2 Fehlschüsse) - 2. Björn Ferry (SWE) 3,0 Sekunden zurück (0) - 3. Fredrik Lindström (SWE) 3,4 (2) - 4. Andreas Birnbacher (GER) 4,6 (1) - 5. Simon Fourcade (FRA) 9,8 (2) - 6. Carl-Johan Bergman (SWE) 13,6 (1) - 7. Arnd Peiffer (GER) 20,3 (2) - 8. Ole Einar Björndalen (NOR) 24,0 (2) - 9. Jewgenij Garanitschew (RUS) 26,8 (1) - 10. Jewgenij Ustjugow (RUS) 34,4 (2). Weiter: 14. Daniel Mesotitsch (AUT) 1:01,5 Minuten (2) - 24. Dominik Landertinger (AUT) 1:43,8 (3). Nur 2 Österreicher qualifiziert.

Share if you care