In Drdlas Badezimmer

24. Juni 2003, 19:02
posten

Bei dieser Reprise eines Werbespotklassikers haben wohl nicht nur wir ein Déjà-vu

Ein seltsamer Wiedergänger aus den 1970ern beehrt uns neuerdings, anlässlich eines runden Firmenjubiläums, mit seinen instruktiven Erzählungen zum Thema Zahnhygiene: Herr Dr. Reinhard Drdla, seines Zeichens Industriekaufmann, sitzt in seinem beigen Bademantel lässig am Badewannenrand und macht in seiner zart moosgrünen Badoase Werbung für Zahnpasta. Angesichts dieser Reprise eines schon etwas ausgeblichenen Werbespotklassikers haben wohl nicht nur wir ein Déjà-vu.

Herr Drdla erzählt uns nebenbei auch etwas über damalige gesellschaftliche Aufbruchsstimmung: "eine Freundin" nämlich, und nicht etwa Mutter, Ehefrau oder Zahnarzt, hat ihm das Produkt empfohlen. Nachgeborene erhalten bei Drdla nicht bloß Anschauungsunterricht in Sachen Wohnästhetik - sein Badezimmer entspricht exakt dem Standard der 70er-Jahre -, sondern es lohnt sich auch, darüber nachzudenken, dass der saloppe, aber doch vertrauenswürdige Industriekaufmann als Werbeträger heute längst einem aufgeräumten Controller oder einem hippen Webdesigner hätte weichen müssen.

Ansonsten interessiert uns im Fernsehen aber derzeit ohnehin nur eines, und das ist die Wettervorschau (wahrscheinlich verspüren wir auch aufgrund der Hitze eine gewisse Affinität zu Drdlas Nassraum). Und, wertes "Wien heute", mehrfache Bewerbung eines sensationellen Beitrags über den "Hundefeind" aus der Lobau ist durchaus nicht dazu angetan, uns das Warten auf die Ankündigung des nächsten Wärmegewitters zu verkürzen. (irr/DER STANDARD, Printausgabe vom 14./15.6.2003)

Share if you care.