Bush-Familie tauschte Limousine gegen Superroller Segway

13. Juni 2003, 16:18
5 Postings

Präsident fiel nach "Fehlstart" beim ersten Versuch um

US-Präsident George Bush und sein 79-jähriger Vater haben sich als Trendsetter für ein neues alternatives Verkehrsmittel bewiesen. Der Präsident und der Ex-Präsident glitten am Donnerstag mit dem Superroller Segway über das Gelände des Familiensitzes Kennebunkport in Maine. Der von einem Computer gesteuerte zweirädrige Segway wird stehend gefahren und durch Gewichtsverlagerung gesteuert.

Dumm gelaufen

Präsident Bush hatte allerdings einen holprigen Start. Er verlor beim Anfahren kurzfristig das Gleichgewicht und fiel vorne über. Bush ließ sich jedoch durch das Missgeschick nicht entmutigen, sondern fuhr nach Medienberichten vom Freitag sofort weiter.

Werbung

Später bewiesen auch die frühere First Lady Barbara Bush und die Zwillingstöchter des Präsidenten, Jenna und Barbara, dass der Segway ein Transportmittel für alle Generationen ist. Der Segway war in den USA im Frühling unter großem Medieninteresse auf den Markt gekommen. Sein Erfinder, Dean Kamen, glaubt, mit dem Scooter in belebten Städten die Autos in vielen Bereichen ersetzen zu können. (APA)

Link

Segway

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.