Rock-Gitarrist Ronnie Montrose gestorben

5. März 2012, 15:03

Wirkte auf den Van-Morrison-Alben "Tupelo Honey" und "Saint Dominic's Preview" mit - Band unter eigenem Namen fungierte als Sprungbrett für Sammy Hagar

New York - Der Rock-Gitarrist Ronnie Montrose, der u.a. mit Van Morrison, Boz Scaggs und Edgar Winter zusammengearbeitet hatte, ist tot. Der Musiker starb am Samstag in seinem Haus im Städtchen Millbrae bei San Francisco in Kalifornien, wie am auf seiner Webseite mitgeteilt wurde. Der Musiker war seit langem an Prostatakrebs erkrankt. Er wurde 64 Jahre alt.

Als 23-Jähriger wurde Montrose 1971 für die Aufnahmen zu Van Morrisons Album "Tupelo Honey" verpflichtet und spielte auch auf "Saint Dominic's Preview" mit. 1973 gründete der Gitarrist eine eigene Band namens Montrose, der zwar keinen großen Erfolge in den Charts vergönnt waren. Allerdings fungierte die Hardrockband als Sprungbrett für Sammy Hagar, der später als Van-Halen-Frontmann eine Weltkarriere machte.

Montrose arbeitete später auch mit dem Jazzmusiker Herbie Hancock zusammen und wollte auch heuer wieder auf Tournee gehen. (APA/red)

Share if you care