Der Roller, der fast ein Motorrad ist

Ansichtssache | Guido Gluschitsch
5. März 2012, 16:44

Nach dem Bauchfleck des inzwischen begehrten C1 steigt BMW diesmal ganz groß bei den Scootern ein

Bild 1 von 17»
foto: bmw

Die Angstnoppen stehen vom Hauptständer weg wie kleine Zitzen. Fußrasten gibt es auf den BMW Scootern C 600 Sport und C 650 GT ja keine. Ja, gut, die Beifahrerfußrasten auf der C 600 Sport, die gibt es schon. Aber wenn die erst einmal aufsetzen, lohnt wohl auch das nächste Volltanken nicht mehr.

C 600 Sport

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 101
1 2 3
"Zwischen Yucca-Palmen und Kakteen winden sich die Straßen..."

Einen Fünfer in Botanik, oder gar nicht wirklich dort gewesen, Herr Glu? ;-)

Alles zum vergessen!

VORSPRUNG DURCH 2TAKT!

junge, du bist 35 jahre zu spät dran....

Mich haben schon Chinaroller überholt auf denen vierköpfige Familien gesessen sind und am Gepäckträger noch ein Sau transportierten.

Von so einem Roller lass ich mich sich nicht hetzen.

Ob es bald einen Bericht über die neue Honda Crosstourer gibt?

Oder soll ich sie mir vielleicht kaufen, bevor Glu seine Tests gemacht hat? :-)

Für wen ist das Ding?

Für mich vereint die BMW alle Nachteile ohne klar ersichtlichem Vorteil.

Im Vergleich zum Motorrad:
* Knieschluss fehlt, dadurch keine Stabilität wie am Motorrad
* Kleine Räder, daher geringe Kreiselwirkung
* 30-70kg schwerer als eine 600er
* 2.000-5.000 teurer als eine 600er

Im Vergleich zum Roller:
* Schwer
* Breit
* =>fehlende Wendigkeit in der Stadt
* 2.000-3.000 teurer als ein vergleichbarer 600er Großroller (Honda SW oder Suzuki Burgman)
* 7.000 teurer als ein feiner 300er Roller (Honda SH)

Als einzige Pluspunkte bleiben die Verkleidung von unten gegen Spritzwasser (wie bei jedem Roller) und das Logo-Prestige. Ob das reicht?

ich sehe das so:

das ist ein ding für leute, denen "image" vollkommen egal ist (auch wenn da irgendeiner bmw auf das ding draufgepappt hat). die wollen halt ein bequemes "ding", mit dem sie auch eine weitere strecke fahren können - wenn sie denn möchten.

das gewicht ist dann bei der gewünschten fortbewegungsart egal.

und für die city alleine kauft man sich einen 300 er roller.

Teuer?

Ein Burgmann 650 kostet ebenfalls 11-12000 Euro!
Und schwerer ist ein Burgmann auch noch.

Fehlende Wendigkeit? Bist wohl nur 50ccm Mopeds gewohnt. Gehr erst einmal üben!
Mit Deinen Preisangaben stehst Du irgendwie daneben. Wenn Du ein BMW Gegner bist gut, aber Blödsinn daherreden ist auch nicht norwendig!

Naja - um den Preis bekommt man schon ein echtes Motorrad (tm). Und als Stadtroller mit bissi Überland tut's eine SH300 auch, die tatsächlich deutlich billiger ist. (Mir reicht ja für die Stadt meine 125er SH)

Die ganzen >300er sind auch mir ein Rätsel. Das BMW-Fahrwerk soll _für_einen_Roller_ gut sein, aber wirklich gut kann ein Fahrwerk eines Rollers einfach nie wirklich sein.

>300

Also ich hab mir auch (nach 30 Jahren am "normalen" Bock, immer Sportgeräte) vor 2 Jahren einen 500er-Roller gekauft und bin hellauf begeistert. Fahrwerk (2mal 15") in Kombination mit Metzeler ist super, auch in schnellen Kurven stabil und kein Pendeln, und je enger die Kurven werden, desto schneller bin ich mit dem Ding. Dank Vario zieht er bis 130 super, läuft im Endeffekt knapp 170. Borg mir im Jahr 2-3mal ein normales Moped aus, so zum Vergleich. Fazit: die 5%, die man auf der allerletzten Rille fährt, absolviert man mit einem Motorrad natürlich schneller. Die restlichen 95% sind mitm Roller einfach toll - und ich neige durchaus zur zügigen Fortbewegung. Achja: ist ein Satelis 500, der ist nicht so plump wie die anderen Großroller.

alles unter 650er (nicht Renner btw)...

...panier ich mit mein 500er Automatik quatratisch in der Stadt, die schaun meist superblöd aus der Wäsch. Mir egal. Ich komm damit nach 20 Jahren A Schein und 600km im Monat Stadtverkehr am Flottesten Überalhin und fahr auch auf der Tangente Jedem um die Ohren wie ers braucht. Und wenn ich mus fahr ich damit auch mal bis Krems oder Oberwart.

Da kannst die mit dein 300er brausn
Viel zu klein
viel zu leicht
viel zu HOCH
viel zu KURZ
KEIN Platz für die Füss
zu Harte Sitzbank
Saudumme Spiegel am LENKER (wechem Depp fallt sowas ein)
und hundert andere Kriterian pro Grossroller und kontra Spielzeug wie 300er Vespa oder SH ect...

Ach ja, Die SCHALTEREI in der Stadt is zum Vergessn, da werdn die Schu kaputt und a Kupplung spar i mir auch.

Für den Führerschein haben Sie aber keinen Text schreiben müssen, oder?

Roller

Zu teuer, zu schwer.... der T-max von Yamaha hat gut 20kg weniger - abgesehen von der Optik ist für mich der Honda SH300i DER Stadt und Umlandroller schlechthin. 27PS, 180kg, ca. 140km/h, Integralbremse, ABS und sehr schmal bauend mit großen Räder... der Hecht im Karpfenteich. Wendig in der Stadt und stabil genug für die Ausfahrt ins Umland. Nicht umsonst die SH Baureihe in Italien der meist verkaufte Roller... nicht die Vespa, die schafft es im Land der Roller gerade unter die Top 10... so viele Italiener können sich nicht irren.

100% Zustimmung - wobei die SH125 die Hälfte gekostet hat - und für reinen Stadtbetrieb (inkl SO Tangente) auch ausreicht.
Für Ausfahrten ins Umland ist aber ein Roller nicht so meine erste Wahl...

gut und schön...

aber viel zu schwer.
Auch der Preis sehr happig!

Also ein Roller auf Anabolika

Warum gibts zwischen den 125/250er Stadtflitzern und 60+ PS möchtegern Motorradln eigentlich keine vernünftigen Roller mit massig Stauraum zu brauchbaren Preisen?

die nachfrage wird nicht so riesig sein...

Ich bin überrascht dass ein Kettenantrieb wartungsfreundlicher ist und eher für die "Tanken & Fahren" Gemeinde ausgelegt ist. Es sei denn die BMW Techniker hätten einen Weg gefunden die Kette automatisch zu schmieren.

Guido Gluschitsch
02
Bingo

Genau das ist es: Die Kette läuft in einem Ölbad.

glu

Danke. Interessant, wäre mir bei meiner Street auch lieber, wird aber bei der grossen und offenen Motorradschwinge nicht gehen. Ist halt eine Rollerlösung die nur bei verbauten Kästen sinnvoll ist.

Seit bei den modernen Motorrädern die Hauptständer aus Gewichts- und Platzgründen gestrichen wurden, wird mir das Schmieren immer lästiger.

geht doch!

die kette meiner tr1 (bj.82) läuft in einem geschlossenen, graphitgefüllten kasten und hält 25 - 50 tkm.

lg
dein trollkind

Dann montierens halt einen ScottOiler oder dergleichen und schon habs eine Ruh vor dem Schmieren und die Kette hält ewig.

Hört sich fast so an als ob da glu mit den 1000ps jungs unterwegs war :)

Guido Gluschitsch
03

Na ja, gemeinsam unterwegs? Hinterhergehechelt trifft es eher. Von vorne hab ich den Kollegen nur gesehen, wenn er irgendwo stehen geblieben ist. :-)

glu

Also hergebrannt und hergebremst, daß an ihm vorbeigeschossen sind und sich umdrehen mussten um zu sehen ob es sich auszahlt mit dem Roller zurück zu fahren oder ob man die Strecke eh noch zu Fuß bewältigen kann? ;-)

Posting 1 bis 25 von 101
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.