Der Winter wird rot

Ansichtssache
5. März 2012, 12:18

Die Modeschauen in Paris gehen ins Finale, ein Fixpunkt für den kommenden Winter ist leuchtendes Rot - Rückblick auf die Shows vom Wochenende

Bild 1 von 37»
foto: reuters/mahe

Riccardo Tisci für Givenchy

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 95
1 2 3
Eh ganz nett (bis auf Bild 19)

Mit Lebendmodels wärs gleich noch eine Spur angenehmer anzuschauen

In Summe: Durchwachsen

Der graue Hosenanzug: WOW! Bild 29

Bild 24

in der nächsten Sekunde zieht sie zwei riesige Puffn aus den Manteltaschen :D

Bild 15

I hau mi o! Wußt ich's doch, die Pyjama-subkultur wird eh bald übernommen und damit verharmlost :->

wohl zuviel vampirfilme gesehen....

wer soll denn das anziehen vor allem mit dem makeup

ich find ja schwarz viel viel viel schöner

/sarc

Lieber Standard,

was mich am meisten nervt ist, dass man die Ansichtssachen kaum durchklicken kann. Die Buttons für "weiter" hüpfen rauf und runter, dass man bei jedem Bild neu suchen muss, wo das Knopferl nun wieder ist.

ginge das anders? Könnte man die Bilder größer haben und dafür weniger Werbung? Ich klick die OnlineWerbung ohnehin immer weg. Aber das flüstere ich nur.

die vampiretten in "vampire diaries" oder "true blood" wirken nicht so tot, wie die oben abgebildeten.
aber die kriegen vermutlich auch mehr zu essen (bzw. zu trinken) ;o)

Standard-Leser als Fashionpolice.. woho!

Das ich nicht lache, aber sind eure Kommentare lächerlich. Unsere Geschmäcker sind glücklicherweise verschieden, doch ist die Zielgruppe von Haute Couture und Prêt-à-Porter sicherlich nicht der Mittelstand. Diese Modeschauen sind das kreative Zuckerl für den Designer, seine Möglichkeit sich auszutoben um außgerwöhnliche und meist auffallende Mode, der Film -Musikbranche und sämtlichen celebrities schmackhaft zu machen. Die Fashionberater der Hollywoodstars wollen sehr wohl jetzt schon wissen, was im nächsten Winter getragen werden könnte, oder wird. Und finally but noch least, Anna Wintour hat es gefallen.

Ausserdem verwechseln viele eine Modeschau mit einem Schönheitswettbewerb

Und die Models sollen ja gar nicht das Mädchen aus der Nachbarschaft darstellen.
Die Designer machen hier Kunst und Kunst muss nicht gefallen.

bild 31
bild 10
bild 2
bild 4
alle einfach nur phantastisch und toll anzusehen :-)

du meinst zum gruseln?

Mir gefällt Bild 6 ganz gut :)

Wintermode im März? *lol*

Was man nicht versteht muss man ja nicht kommentieren.

es besteht kein Meinungsentäußerungszwang.

Ja klar. ;-)

Das sind Modeevents für Einkäufer-Modehäuser!!!

Das Zeug wird dann im nächsten halben Jahr produziert und kommt im Herbst in die Läden.
Was ist daran so unverständlich?

Das wollen sie nicht verstehen..

Bestellung-Anzahlung-Produktion-sichere Käufer-Kalkulation-Organisation & Präsentierung der Ware-Verkauf. Einem Bekleidungsunternehmen Boutique,.. wäre es zu riskant, spontan von heute auf morgen Angebot-Ware und Nachfrage zu kontrollieren, sowie es nicht möglich wäre!

dieses zeug kommt nie in den handel. die meisten kleidungsstücke, die bei solchen modeschauen präsentiert werden sind ja nicht wirklich tragbar im realen leben.

Hier werden Trends gezeigt,

diese werden in tragbare Mode umgesetzt und gehen dann den vorher beschriebenen Weg.

Die Modewelt ist ein lächerlicher Zirkus, sonst nichts.

WIrklich lächerlich ist

etwas als lächerlich zu bezeichnen, weil man's nicht mag.
Sich in einem Fischzüchterverein stolz kleine graue Fischchen zu zeigen erschließt sich mir nicht. Jo mei. Wer daran Spaß hat, kann dabei aufblühen. Tausend Rosen.

ich finde es lächerlich, weil ich es als lächerlich empfinde, nicht weil ich es nicht mag.
dekadent und lächerlich.

Eine exklusive Boutique mit Haute Couture-Stücken im Angebot wird steuerlich auch zum Handel gezählt! Es wird nicht nur entworfen was dir und xyz gefallen könnte. Das ist Kunst und Kreativität.

Ja, vielleicht kunst und kreativität, aber keine Mode.

??

noch einmal versuchen

Posting 1 bis 25 von 95
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.