Canon stellt digitales Spiegelreflexmodell 5D Mark III vor

2. März 2012, 15:10
  • Canon hat die 5D Mark III vorgestellt
    foto: canon

    Canon hat die 5D Mark III vorgestellt

Vollformat-Kamera mit 22-Megapixel-Sensor, DIGIC 5+ Prozessor und mit 61-Punkt-AF-System

Vier Jahre nach der Präsentation der 5D Mark II hat Canon nun das neue digitale Spiegelreflexmodell 5D Mark III präsentiert. Laut Canon soll es sich jedoch nicht um einen Nachfolger, sondern ein Zwischenmodell von 5D Mark II und der neuen EOS 1D X handeln.

22-Megapixel-Sensor

Die 5D Mark III bietet einen Vollformat-CMOS-Sensor mit 22,3 Megapixeln und nimmt Videos in Full-HD-Auflösung (1080p) mit 24, 25 oder 30 Bildern pro Sekunde und 720p-Filme mit 50 oder 60 Bildern auf.

DIGIC 5+ Prozessor

Im Inneren arbeitet Canons DIGIC 5+ Prozessor, der eine bessere Bildqualität im Vergleich zum DIGIC 4-Prozessor der 5D Mark II bieten und 17 Mal schneller arbeiten soll. Durch den schnelleren Chip werden neue Funktionen wie ein HDR-Modus mit fünf Stufen möglich. Dabei werden drei Bilder mit verschiedenen Belichtungen zu einer Aufnahme komponiert.

Audioausgang integriert

Für die direkte Tonkontrolle wurden Audioausgang und manuelle Audiokontrolle integriert. In der Kamera ist ein Monomikrophon verbaut, extern kann über einen Stereo-Klinkenstecker aufgenommen werden. Für Serienbildaufnahmen lässt die Kamera bis zu sechs Fotos pro Sekunde in voller Auflösung zu. Dabei können entweder 16.000 Fotos im JPEG-Format oder 18 in RAW aufgenommen werden.

Neues Autofokussystem

Wie in der EOS 1D X kommt ein Autofokussystem mit 61 Messpunkten zum Einsatz, das mit 41 Kreuz- und 5 Doppelkreuzsensoren arbeitet. Daneben bietet die Kamera vorkonfigurierbare AF-Einstellungen. Die 5D Mark III deckt einen ISO-Bereich zwischen 100 und 25.600 und im erweiterten Modus 50 bis 102.000 ab.

Display und Speicherkarten

Beim Gehäuse hat sich Canon wieder für eine Magnesiumlegierung entschieden. Die Abmessungen betragen152 x 116 x 76 mm bei einem Gewicht von 950 g. Zur Anzeige der Bilder ist ein 3,2 großes Display mit 1 Million Pixel verbaut. Der Sucher ist nun mit einem 100-Prozent-Gesichtsfeld wie in der EOS 7D ausgestattet und kann Gitternetzlinien optional einblenden. Die Aufnahmen können gleichzeitig auf CF-Karten vom Typ1 und SD-Karten gespeichert werden.

Die 5D Mark III kommt im März um rund 3.300 Euro (ohne Objektiv) auf den Markt. (red)

Link

Canon

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 152
1 2 3 4
Tolle Kamera, fotografieren können muss man trotzdem

Eine tolle Kamera - keine Frage. Hobbyfotografen sollten sich aber klar sein, dass die Übung, der richtige Blick und ein Gefühl für DEN Moment mindestens gleich viel zählen wie das Equipment. Hab gute Tipps unter http://www.besserfotografieren.com gefunden, die mir sehr geholfen haben.

und nikon die d800....

so what?

Das Autofokus System ist nur was fürs Studio

Denn man muss bei der Bedienung / punktgenaues Scharfstellen im Menü auf mehreren Ebenen herumwursteln!! Bis man das nach viel Übung geschafft hat, ist der beste Augenblick trotzdem zwangsläufig verloren! Das Bedienungsmenü ist schlecht weil zeitraubend. Keine Spur von One Click and Go! Da ist das alte Menü zu Scharfstellen von der 5D MkII zahnmal schneller (aber nicht exakt genug).

interessantes rennen

zwei unterschiedliche konzepte: höhere iso oder größere auflösung. die meisten amateure wären vermutlich mit höheren iso und mehr geschwindigkeit (kinder :-) besser bedient fühlen sich aber oft von mp angezogen. die D800 und die Mkiii sind eigentlich zu unterschiedlich für den unmittelbaren vergleich, der wird immer hinken. vermutlich für landschaft und studio ist die 800 oder 800E eine sehr interessante kamera. verwende selbst die pana G3 die ich wegen der verfügbaren festbrennweiten mag. werde mich zwischen einer der beiden kameras entscheiden in den nächsten monaten, erst mal mit guten festbrennweiten mieten... bin jedenfalls sehr gespannt. da ich einen epson großformatdrucker hab tendiere ich eher zu der nikon...

22 megapixel nur? da hat das neue nokia ja mehr!

http://i0.kym-cdn.com/photos/im... 1307463786

menge an pixel

ist keine aussagekräftige Art die qualität zu beurteilen..oft schaut weniger mehr aus. Hängt wohl mit den Objektiven zusammen die mit den mp eh nicht umgehen können. Allein die Hasselblad Objektive holen wirklich etwas aus den mp heraus...dafür ist der Preis allerdings etwas höher... Wer viele mp braucht-braucht eine hasselblad 50+... also bei dem Preis wohl nur Berufsfotografen welche in der Werbung oder Modefotografie arbeiten!

Aber dafür einen Glasscherben als Objektiv davor. Danützt die MP Flut gar nix. Net einmal mit genug postprocessing

ich hätte dafür ja gerne ein "brilliant" gegeben, aber leider gibt es "ironischer unterton" nicht als zusatzoption...

Nachdem das Ausgangsposting eh selbst schon ironisch war...

Gibt's eigentlich SLR (keine Systemkameras!), bei denen man den Spiegel abschalten kann, sodass sie absolut LEISE AUSLÖSEN?

Hätte gerne eine gute SLR, aber der Spiegelschlag ist extrem störend. zB bei Konzerten & Tieraufnahmen.

Manche Canons (und ich vermute mal auch die andern Marken) haben Silentmodi. Allerdings so völlig unhörbar ist das nicht.

nv

die Canon 5D hat tatsächlich zwei Silent-Modes,

bei denen der Spiegel fast unhörbar ist !!

Zusätzlich kann der Spiegel auch vorausgelöst werden ...

Olympus E10/20

mit heutigen RAW- Konvertern können Sie mit Drucken/Ausbelichtungen bis 30X40cm das Vollformat(auch nur Kleinbild)- Volk echt verblüffen.
Bei Lichtstärke 2 und Crop 4 braucht man wenig ISO um Schärfentiefe und Rauscharmut zu erzielen.
Rote Striche können die Beweise auf meinen Bildschirmen und Ausbelichtungen nicht widerlegen.
Opfern sie halt €150 und schauen sie selbst.

"Rote Striche können die Beweise auf meinen Bildschirmen und Ausbelichtungen nicht widerlegen."

Fakten vermutlich auch nicht...
http://www.dpreview.com/reviews/o... mpuse10/13

noise kein problem bei der E-10 sagt ihre quelle

The E-10 has received some criticism for noisy images, and indeed images even at ISO 80 do appear to have slight visible noise over the image but it is not of the magnitude seen on other digital cameras and does not detract from the overall high quality images, it also has no direct effect on detail definition.

Der Test ist über 11(!) Jahre alt, damals hat man das anders beurteilt.
Aber schau dir die 100% Crops an - das rauscht ganz gehörig.

nicht nur der Spiegelschlag erzeugt Geräusche,

auch das Verschlussgeräusch ist meist recht laut. Einige Spiegelreflexkameras bieten "Quiet"-Modi an, der z.B. bei Nikon exakt gleich laut wie das normale Auslösegeräusch ist, sich aber ein wenig dezenter anhört - nutzlos in meinen Augen. Der von der 5D mk3 dürfte aber tatsächlich leiser sein, man hört ihn in einem dpreview.com-Video.
Zu den Systemkameras ohne Spiegel: Bei allen Geräten ausser der Nikon 1 erfolgt der Verschluss zwingend mechanisch und ist deutlich hörbar. Die Nikon 1 ist die einzige Systemkamera deren Verschluss ohne Auflösungsverlust rein elektronisch betrieben werden kann, das macht sie vollkommen lautlos und erschütterungsfrei.

kann man

über dieverse custom functions der DSLRs. je nach bauart verzichtet man aber auf den autofocus.
desweiteren macht der mechanische verschluss auch geräusche. in dem fall sind wohl DSLR die schlechtere wahl. also entweder sogenannte EVIL oder eben eine bridge kompakte (hoher brennweitenbereich).

Sony SLT.
Aber komplett lautlos sind auch die nicht.

Klar. Objektiv entfernen. Spiegelvorauslösung wählen. Spiegel vorauslösen. Mit Klebeband festkleben.

Feddich.

:-)

Einen Quiet-Mode haben die meisten SLRs zu bieten.

Ganz ohne Spiegelschlag geht's bei SLRs aber nicht. Da fallen mir SLTs (translucent mirror) ein. Aktuell hat meines Wissens nur Sony mit der SLT-A55 was im Angebot: http://www.amazon.de/Sony-SLT-... 552&sr=8-1

Dabei ist der Spiegel teildurchlässig und klappt daher nicht. Nachteil ist natürlich der Lichtverlust.

Cu

Nachtrag

Erwähnen könnte man noch LiveView. Fast alle aktuellen SLRs können mit dem Display statt des Suchers verwendet werden. Auch da gibt's üblicherweise keinen Spiegelschlag, weil der dabei sowieso die ganze Zeit hochgeklappt ist.

Apropos SLT: Sollte ich bei meinem obigen Posting was falsch dargestellt haben, würde mich eine Richtigstellung mehr freuen als ein Stricherl. Ich lass mich ja gern eines Besseren belehren :-)

Dacht ich auch. Hab's gerade mit meiner Nikon ausprobiert...da klappt zwar zuerst der Spiegel hoch, allerdings dann bei der Aufnahme kurz runter und dann gleich wieder rauf...

Na das is aber blöd. Sicher, dass es nicht nur der Verschluss ist den du da hörst? Wenn der Spiegel kurz runter klappt, müsste man im Sucher ein Bild sehen.

Bei Nikon bin ich leider nicht so Zuhause, hab's aber selber gerade an meiner 7D probiert. Es gibt in dem Fall 2 Modi im LiveView:

1) Live Mode. Der arbeitet mit Kontrast AF. Ist daher langsam beim Fokusieren aber der Spiegel bleibt die ganze Zeit oben und man hört nur den Verschluss (auch nicht zu überhören)

2) Quick Mode: Verwendet normalen Phasen AF und klappt bei jedem Fokusieren den Spiegel runter um die AF Sensoren mit einem Bild zu versorgen. Dadurch aus meiner Sicht sogar lauter als ohne LiveView (außer man fokussiert manuell oder überhaupt nicht)

cu

kann schon sein dass auch der spiegel klappt um zu fokusieren...

Posting 1 bis 25 von 152
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.