Wie man feindliche Soldaten in verlauste schwule Vampire mit Mundgeruch verwandelt

29. Februar 2012, 17:49
43 Postings

Der Blog "Secret History" erinnert an einen haarsträubenden Vorschlag der US-Air Force

Chemischer Vampir-Angriff in Form einer Schlaftablette: "Twilight"-Star Robert Pattinson

Viel haarsträubender geht's echt nicht mehr: Was der "Secret History"-Blog auf io9.com nun ausgegraben hat, fällt zwar in den alles andere als lustigen Bereich chemische Kriegsführung, liest sich aber wie eine Ideensammlung für einen sehr, sehr trashigen Film. Und zwar geht es um Dokumente aus den 90er Jahren, in denen die US-Air Force die Entwicklung von Stoffen anregte, mit denen feindliche Soldaten kampfunfähig gemacht werden sollten.

... allerdings auf ungewöhnlichen Wegen: Beispielsweise könnten starke Aphrodisiaka versprüht werden, um gegnerische Truppen zu sexuellen Handlungen zu verleiten - vorzugsweise zu homosexuellen, was der Air Force offenbar besonders effektiv erschien, um Moral und Disziplin des Feindes zu untergraben. Oder man könnte die Feinde zu "Vampiren" machen, soll heißen: ihre Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht in neue Höhen treiben. An Blutsaugeorgien dachten die Brainstormer des Militärs nur indirekt: Es könnten nämlich auch Stoffe entwickelt werden, mit denen sich Parasiten anlocken und auf die armen Besprühten hetzen ließen.

Besonders originell eine Art Kennzeichnung feindlicher Personen: Nämlich durch chemisch induzierten und lange anhaltenden Mundgeruch, was es etwaigen Guerilla-Kämpfern noch Wochen später unmöglich machen würde, in der Zivilbevölkerung unterzutauchen. Goldig dabei folgender Gedankengang: Wer die US-Truppen zur Verabreichung eines Gegenmittels aufsucht, würde sich damit als unschuldig besprühter Zivilist identifizieren - wer sich hingegen von der Atemfrisch-Verabreichung fernhält, muss wohl ein "Bad Guy" sein.

--> Secret History: "In 1994, the Air Force proposed a magic bomb designed to turn foes into gay vampires with bad breath"

Ein Faksimile des Air-Force-Vorschlags finden Sie hier:

--> Sunshine Project: "Harassing, Annoying, and 'Bad Guy' Identifying Chemicals"

(red)

Share if you care.