Leiche bei Wohnungsbrand in Kapfenberg gefunden

29. Februar 2012, 14:26
4 Postings

Tote vermutlich 43-jährige Mieterin - Flaschen mit medizinischem Sauerstoff von Feuerwehr aus Wohnung geschafft

Graz - Bei einem Wohnungsbrand im obersteirischen Kapfenberg hat die Feuerwehr am Mittwoch eine Leiche gefunden. Dabei dürfte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um die 43-jährige Mieterin handeln. Die Frau war laut Polizei gehbehindert und litt an einer Lungenkrankheit, weshalb die Einsatzkräfte auch mehrere Flaschen mit medizinischem Sauerstoff aus der Wohnung schaffen mussten. Eine Brandursache sowie das Obduktionsergebnis sind noch ausständig.

Kurz nach 11.00 Uhr war die Feuerwehr von einem Nachbar verständigt worden, der die Flammen im Erdgeschoß des Mehrparteienhauses in der Kapfenberger Grazerstraße bemerkt hatte. Noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte stürmte der Mann selbst in die verrauchte Wohnung, um Hilfe zu leisten. Dabei atmete er aber soviel Qualm ein, dass er wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden musste.

Als die Feuerwehr eintraf und mit schwerem Atemschutz in die Wohnung vordrang, entdeckte sie die Frauenleiche auf der Wohnzimmercouch. Da die Frau Raucherin war, sei nicht auszuschließen, dass eine Zigarette den Brand ausgelöst hatte, so Ermittler Harald Stranz zur APA. Um die Identität der Toten eindeutig zu klären, wurde eine Obduktion angeordnet. Der Sachverständiger hat am Nachmittag seine Arbeit aufgenommen. Die Ursache dürfte aber frühestens am späten Abend oder am Donnerstag feststehen. Zum Zeitpunkt des Brands war die Frau allein in der Wohnung. Der Lebensgefährte der 43-Jährigen dürfte sich auf Reha befinden. (APA)

Share if you care.