Drei Rauchgasvergiftungen bei Wohnungsbrand in Wien

29. Februar 2012, 11:49
3 Postings

15 Anrainer von Feuerwehrleuten evakuiert

Wien - Drei Verletzte hat am Dienstagabend ein Wohnungsbrand in Wien-Brigittenau gefordert. Laut Feuerwehr konnte sich die Wohnungsinhaberin rechtzeitig in Sicherheit bringen, weitere 15 Hausbewohner mussten von den Einsatzkräften mittels sogenannter Fluchtfiltermasken gerettet werden. Die Ursache für den Brand war am Mittwoch noch unklar.

Als die sieben Feuerwehrzüge mit insgesamt 36 Mann um 20.36 Uhr in der Engerthstraße 82 eintrafen, stand die Wohnung bereits in Vollbrand. Da das Stiegenhaus zu diesem Zeitpunkt schon stark verraucht war, konnten 15 Personen ihre Wohnungen nicht mehr verlassen und waren auf die Hilfe der Feuerwehrleute angewiesen. Sechs Anrainer wurden anschließend von der Rettung versorgt, drei weitere erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Der Einsatz war erst um 0.10 Uhr beendet. (APA)

Share if you care.