Weltverband suspendiert Chisora

29. Februar 2012, 10:05
28 Postings

Der britische Skandal-Boxer muss mit Geldstrafen und weiteren Sanktionen rechnen

Der Weltverband WBC hat Box-Rüpel Dereck Chisora für unbestimmte Zeit suspendiert. "Der WBC verurteilt sein Verhalten, das im Boxen unter keinen Umständen akzeptiert werden kann, und wird so schnell wie möglich handeln, um Geldstrafen und weitere Sanktionen zu verhängen", kündigte der Verband in einer Stellungnahme an.

Außerdem verlangte der Box-Verband, dass sich der Brite Chisora einem Anti-Aggressionstraining unterziehen soll. Danach werde neu über sein Box-Verbot befunden. In Großbritannien muss sich der 28-Jährige am 14. März vor dem British Boxing Board of Control äußern.

Chisora hatte Klitschko beim Wiegen am Tag vor dem Fight in München bereits eine Ohrfeige verpasst. Auf der Pressekonferenz nach seiner Punktniederlage am 18. Februar geriet er mit Haye aneinander. Die handfeste Schlägerei gipfelte in einer Morddrohung Chisoras, Haye erschießen zu wollen. Der WBC bezeichnete Chisoras Verhalten als "eines der schlimmsten, das ein Profi-Boxer jemals gezeigt hat". (sid/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auf unbestimmte Zeit aus dem Ring verbannt: Dereck Chisora.

Share if you care.