Courbefy - Das Dorf, das niemand will

28. Februar 2012, 21:57
70 Postings

Der verlassene Ort bei Limoges in Frankreich steht für 330.000 Euro zum Verkauf

Courbefy ist ein französisches Sorgenkind: Seit 2008 wohnt in dem kleinen Dorf in den Monts de Châlus keine Menschenseele mehr, und jetzt, wo es zum Verkauf steht, will es vorerst keiner haben. Als der kleine Ort, bestehend aus 19 Häusern, Swimmingpool und Tennisanlage, im benachbarten Limoges vor zwei Wochen zur Versteigerung stand, meldete sich niemand. Nun muss bis Freitagabend ein Käufer gefunden werden, sonst erwirbt automatisch die Bank Crédit Agricole das Objekt um 330.000 Euro.

Die Bank ist Gläubiger der Privatbesitzer des Dorfes, eines Ehepaars, das sich hoch verschuldet hat. Seit den 1970er-Jahren versuchten sich mehrere Privateigner daran, Courbefy wiederzubeleben. Auch der letzte Anlauf - ein Feriencamp für Kinder - scheiterte. Die Gemeinde Buissière-Galant, zu der Courbefy gehört, ist am Kauf nicht interessiert, weil sie die Sanierungs- und Erhaltungskosten nicht tragen will.

Derweil ist Courbefy keineswegs ein Ort, dem die Aura der Verdammnis zu Gesicht steht: Die Aussicht auf die umliegenden Berge ist malerisch, dicke Gemäuer erinnern an eine Festung aus dem 13. Jahrhundert.

Vizebürgermeister als Makler

Um die Zwangsbeglückung mit dem verlassenen Häufchen Idylle zu verhindern, starteten Bank und Gemeinde eine mediale Hilfskampagne: " Kommt, kommt, seht es euch an, und bitte, bitte kauft es!", lautete sinngemäß der Appell an das französische Volk. Und siehe da, nicht nur Einheimische wurden aufmerksam, sogar aus den Vereinigten Arabischen Emiraten tauchte ein potenzieller Käufer auf.

Als Immobilienmakler versucht sich der Vizebürgermeister der Gemeinde, Bernard Guilham. Sein Telefon läute ununterbrochen, verriet er französischen Medien. Auch betuchte Pariser und Pariser Ökos seien nun am Kauf interessiert, bloß das ersehnte Angebot stehe eben noch aus. Immerhin koste das Dorf nur so viel wie eine kleine Garçonnière in einem der noblen Pariser Arrondissements. Ein Schnäppchen für Reiche also, dieses Courbefy. (rik/DER STANDARD-Printausgabe, 28.2.2012)

  • Seit 2008 verlassen und jetzt auch noch pleite: Das französische Dorf Courbefy sucht dringend einen Käufer.

    Seit 2008 verlassen und jetzt auch noch pleite: Das französische Dorf Courbefy sucht dringend einen Käufer.

Share if you care.