Kater reiste 362 Kilometer von Graz nach Bayern

28. Februar 2012, 10:15
40 Postings

Das Haustier war mit einem Datenchip versehen

Wien - Eine wahre Odyssee hat ein Grazer Kater in den letzten Wochen hinter sich gebracht. Seit 7. Jänner war der elfjährige Stubentiger abgängig. Wochenlang hatte die Grazer Familie nach ihrem Liebling gesucht. Nun meldete sich ein Tierheim in Bayern bei den Besitzern, dass "Stracciaiolo" dort abgegeben worden sei.

Die Familie kontaktierte sämtliche Tierheime im Umkreis von Graz und verteilte Zettel mit dem Foto des Katers, dennoch fehlte jede Spur von ihrem Haustier. Doch dann kam vergangenen Samstag ein Anruf aus dem niederbayerischen Tierheim Straubing. Eine Frau hätte den herumirrenden und herrenlosen "Stracciaiolo" aufgelesen und zum Tierheim gebracht.

Wie der mit einem Datenchip versehene Kater eine Distanz von 362 Kilometern überwunden hat, war vorerst nicht nachvollziehbar. Unwahrscheinlich ist, dass das Tier die gesamte Strecke auf vier Pfoten zurückgelegt hat. Er könnte auf einen LKW oder in einen Zugwagon gesprungen sein. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Kater legte die 362 Kilometer vermutlich nicht auf vier Pfoten zurück. Wahrscheinlicher ist, dass er in einen LKW oder einen Wagon sprang.

Share if you care.