Erste Bank nimmt Schoeller-Bleckmann-Einschätzung wieder auf - "Hold"

29. Oktober 2003, 11:08
posten

Gewinnschätzung 2003 bei 83 Cent - Volatiler Ölpreis und schwacher Dollar belasten

Wien - Die Erste Bank hat einer aktuellen Analyse zufolge die Einschätzung für die Aktien des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment wieder aufgenommen. Nach der Rückkehr von der NASDAQ Europe an die Wiener Börse laute das Anlagevotum auf "Hold". Die Prognosen für den Gewinn pro Anteil lauten 84 Cent für das Geschäftsjahr 2003 und 1,00 Euro für das Folgejahr.

Der hoch volatile Ölpreis und der immer schwächere US-Dollar bereiteten nicht gerade die besten Bedingungen im ersten Quartal des laufenden Jahres, heißt es. Darüber hinaus drücke der relativ niedrige Auftragseingang in den ersten drei Monaten und die weiterhin geringe Liquidität der Schoeller-Bleckmann-Aktie auf die Bewertung, so die Erste Bank. (APA)

Share if you care.