Kambodscha: Polizei feuert auf demonstrierende Textilarbeiter

13. Juni 2003, 11:04
1 Posting

Mindestens ein Todesopfer bei schweren Zusammenstößen in Phnom Penh

Phnom Penh - Kambodschanische Polizisten haben am Freitag im Süden der Hauptstadt Phnom Penh auf hunderte für höhere Löhne demonstrierende Textilarbeiter das Feuer eröffnet. Mindestens ein Demonstrant wurde getötet. Sieben Polizisten wurden von Steinwürfen verletzt. Die zunächst friedlichen Demonstrationen hatten bereits vor zwei Tagen vor einer Textilfabrik begonnen.

Die Situation eskalierte, als Polizisten die Demonstranten am Freitag daran hindern wollten, ins Zentrum der Hauptstadt zu ziehen. Es flogen Steine, Polizisten feuerten mit scharfer Munition in die Menge. Der tödlich getroffene Demonstrant wurde von Kollegen weggetragen. Ein Rettungssanitäter sagte, sieben Polizisten seien von Steinen verletzt worden. Die Unruhen unterbrachen auch die Produktion in anderen Fabriken in dem Viertel. (APA/AP)

Share if you care.