Bad Bleiberg schafft den Klassenerhalt

13. Juni 2003, 12:39
37 Postings

Gegen Blau-Weiß Linz dank der Auswärtstorregel mit zehn Mann und gesamt 4:4 erfolgreich

Bad Bleiberg hat das Wunder Klassenerhalt doch noch geschafft. Die Kärntner feierten am Donnerstagabend im Aufstiegs-Rückspiel im Linzer Stadion vor 7.000 Zuschauern einen 4:2-(1:2)-Auswärtserfolg über Rgionalliga-Mitte-Meister Blau Weiß Linz, der das Hinspiel am Sonntag in Villach 2:0 gewonnen hatte, und schafften mit dem Gesamtscore von 4:4 auf Grund der Auswärtstorregel den Klassenerhalt.

Hitziger Beginn

Die Bleiberger begannen vom Start weg druckvoll und kamen in den ersten vier Minuten gleich zu drei hochkarätigen Chancen, die sie aber allesamt nicht zu nützen wussten. Nach dem unbeschadeten Überstehen dieser Anfangsoffensive fanden dann die Linzer besser ins Spiel und gingen durch ein Kopftor von Zeller in der 25. Minute in Führung. Die Freude über die Führung währte aber nur knapp zwei Minuten, denn Hobel stellte fast postwendend mit einem Volleyschuss auf 1:1. Doch die Antwort der Hausherren folgte prompt: In der 29. Minute sorgte Duru für das 2:1.

Bleiberger Auferstehung

Damit schien der Klassenerhalt für die Kärntner endgültig außer Reichweite, doch Totgesagte leben bekanntlich länger und so erlebten die Linzer Fans zu ihrem Entsetzen auf der Gugl die Auferstehung von Bad Bleiberg. Bereits in der 53. Minute gelang Hutter der erneute Ausgleich, ehe Rinnhofer zwölf Minuten später die Gäste erstmals in Führung brachte. Und auch nach dem Gelb-Rot-Ausschluss von Breitenberger (85.) hatte die Kärntner Daueroffensive kein Ende, denn Hutter krönte seine Leistung mit dem 4:2-Endstand (87.) gegen die stehend k.o. wirkenden Oberösterreicher.

Des einen Freud, des anderen Leid

"Das war ein sehr, sehr schweres Jahr für uns, aber Gott sei Dank mit einem Happy End", lautete der erleichterte Kommentar von Manager Heinz Sitter, der nach dem Rücktritt von Helmut Baic im Vorfeld der Aufstiegsspiele das Traineramt interimistisch übernommen hatte. Linz-Coach Adam Kensy war dagegen am Boden: "Die Enttäuschung bei mir ist sehr, sehr groß. In 90 Minuten haben wir die Erfolge einer ganzen Saison verspielt. Wir werden aber versuchen, in der nächsten Saison das Versäumte nachzuholen." (APA)

Aufstiegsspiel zur Red Zac Erste Liga:

  • Blau Weiß Linz - SEZ Bad Bleiberg 2:4 (2:1)
    Linzer Stadion, 7.000, Stuchlik. Hinspiel in Villach: 2:0 - Bad Bleiberg verbleibt damit auf Grund der Auswärtstorregel in der Ersten Liga.

    Torfolge:
    1:0 (25.) Zeller (Kopf)
    1:1 (27.) Hobel
    2:1 (29.) Duru
    2:2 (53.) Hutter
    2:3 (65.) Rinnhofer
    2:4 (87.) Hutter

    Gelb-Rote Karte: Breitenberger (Bleiberg/85./Unsportlichkeit/Foul)

    Gelbe Karten: Hofmann bzw. Jochum

    Share if you care.