Auktionserfolge für englische Malerei

12. Juni 2003, 20:56
posten

2,7 Millionen Pfund für Reynolds-Porträt

London - Versteigerungssummen weit über den Schätzwerten erzielten am Donnerstag bei Sotheby's in London englische Gemälde und Zeichnungen aus der Glanzperiode des 17. und 18. Jahrhunderts.

Ein Ölgemälde von Sir Joshua Reynolds (1723-1792) ist für 2,69 Millionen Pfund (3,76 Mio Euro) versteigert worden. Das "Porträt von Mary Wordsworth" war von Sotheby's auf maximal 500.000 Pfund (712.099 Euro) geschätzt worden.

Ein Selbstporträt, das Reynolds im Alter von 17 Jahren mit Kreide zeichnete, wurde für 207.200 Pfund (295.094 Euro) zugeschlagen. Der Schätzwert lag bei 80.000 Pfund (113.936 Euro) gelegen. Mit dem Preis wurde ein Rekord für eine Zeichnung des Künstlers erreicht.

Ein Porträt von zwei Buben des Malers Sir Peter Lely (1618-1680) wurde für 901.600 Pfund (1,284 Mill. Euro) versteigert. Das unter dem Titel "Chesterfield Portrait" bekannte Doppelporträt war auf 600.000 Pfund (854.518 Euro) geschätzt worden. (APA/dpa)

Share if you care.