"Frauenfußball - Euphorie oder Stagnation?"

27. Februar 2012, 17:23
2 Postings

Die Frauenfußball-WM in Deutschland war ein voller Erfolg. Wie nachhaltig die Folgen des Events sind, inwiefern der Frauenkick in Deutschland und anderswo von der Großveranstaltung profitieren kann, welche Konzepte es in Österreich gibt, ob Japans Weltmeisterinnen als Vorbild dienen können und was der überraschende WM-Titel für den japanischen Frauenfußball und die japanische Gesellschaft bedeutet, darüber wird am Donnerstag, dem 1. März beim nächsten "Club 2x11" in der Hauptbücherei Wien diskutiert.

Das hochkarätige Podium wird von ÖFB-U19-Teamchefin Irene Fuhrmann und Turbine-Potsdam-Trainer Bernd Schröder angeführt.  Der ballesterer, die Büchereien Wien und tipp3 hoffen auf ein volles Haus. (red)

Club 2x11: »Was bleibt von der Euphorie? - Frauenfußball nach der WM«
Donnerstag, 1. März 2012
Hauptbücherei am Gürtel (Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien)
Veranstaltungssaal (3. Stock)
Beginn: 19:00 Uhr - Eintritt frei!

AM PODIUM:

IRENE FUHRMANN
Trainerin U-19 ÖFB-Frauen und ehemalige Teamspielerin

HEIKE MANHART
Mittelfeldspielerin des FC Südburgenland (angefragt)

BERND SCHRÖDER
Trainer 1. FFC Turbine Potsdam

CHRISTIAN TAGSOLD
Ostasienwissenschafter an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

JOHANNES UHLIG
Trainer von Frauenserienmeister SV Neulengbach

MODERATION:
Niki Staritz, FairPlay/VIDC und Fußballerin bei Ballerinas

Share if you care.