Kreuzworträtsel Nr. 7017

7. März 2012, 18:01

Die gesuchten Wörter dieses Buchstabenrätsels werden waagrecht und senkrecht in benachbarte Kästchen eingetragen

Waagrecht:

6 Beim Qualifikationsbewerb für die Schnapsbrennerei heißts für ihn früher dran sein
7 Wenn er beim Wettbewerb nicht pünktlich beurteilt, könnte ein Wutanjall die Folge sein
9 Das Boulevard-Stück als Wilder Film - da seh ich abendrot
10 Fürs erste ein Hauch von Bauch bei der beginnenden Likörperschaft
11 Sie werden in Relation zu den Woherhabereien verhältnismäßig gspusitiv eingestuft
13 Westliche Tauwetterbekleidung? Bei ihrer Produktion Wollen wir nicht auf Nadeln sitzen!
17 Kommt die Fee zum Tee, servier ichs ihr gerade per Pillendreh
18 Unbedarfte Antianweisung aus dem Untersagenbuch des Gesetzgebers
19 Holst du mir bitte den Regen vom Himmel? - Aber mit Vergnügen!
20 Das Prestige möchte ich in Augenschein nehmen

Senkrecht:

1 Dass sein süßer Geschmacksgenuss dem Libidonutzen dienlich sei, ist eine löchrige Hypothese
2 Schreib da doch mal kurz deine Meinung zum Thema Einserkastl
3 Fertig zaubern zwecks (Herein-)Legen falscher Fährten
4 Im Sprachkursk hab ich etwas Moskauderwelsch gelernt, so dass ich mich wolgograd mit ihr verständigen kann
5 Nimm deine Rufnummer zu dem mit, der rezeptionsgeschichtlich in der Conciergerie sitzt
8 Abbärenstark, die Hi-hi-Heiterkeitsausbrüche
12 Ist „Power sucht Frau" ein solcher Spruch zum heutigen Tag?
14 Damit dringe ich zur Antwort auf die beliebige Frage „Wer-wie-wo?" vor
15 Sprich mich heil-ig, Packlträger!
16 Der veraltete Begriff aus der Matem-atik wird mailenweit übertragen?

 

(c) phoenixen, phoenixen@derStandard.at

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.